Bayer 04 Leverkusen

Bosz: „Haben heute leider zu viele Fehler gemacht“

on

Trotz einer 1:0-Führung und einem guten Start musste sich Bayer Leverkusen dem FC Bayern München am Ende mit 2:4 geschlagen geben. Ohne Topstar Kai Havertz reichte es für das Team von Trainer Peter Bosz am Ende nicht für einen Punktgewinn.

Bayer Leverkusen ereilte vor Beginn des Spieles gegen den FC Bayern München, die Hiobsbotschaft, dass Offensivmann Kai Havertz verletzt ausfällt. Dennoch gingen die Rheinländer früh mit 1:0 in Führung, den Vorsprung konnten sie aber nicht halten. Der deutsche Rekordmeister drehte die Partie noch vor der Pause. „Wenn wir Bayern schlagen wollen, brauchen wir elf Spieler, die alle top sind. Leider haben wir heute zu viele Fehler gemacht“, musste Coach Peter Bosz nach der Partie auf Sky zugeben.

Baumgartlinger nimmt Hradecky in Schutz

Keeper Lukas Hradecky sah bei manch einem der vier Gegentore nicht sonderlich gut aus. Leon Goretzkas Treffer zum 2:1 erreichte der Finne nur noch mit den Fingerspitzen, bei Gnabrys Treffer verließ er seinen Kasten und wurde überlupft. Mitspieler Julian Baumgartlinger nahm ihn allerdings nach der Partie in Schutz: „Es fängt vorne an und nicht hinten. Das ist unsere Art zu verteidigen und wenn wir das so machen, wird es für Lukas umso schwerer.“

About Benjamin Heinrich

Benjamin Heinrich, Jahrgang 1990, ist Mitglied im Verband Deutscher Sportjournalisten (VDS) und zählt seit der Saison 2019/20 zum Autorenteam von fussball.news.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.