FC Bayern München

Borowski über Bayern: „Werden gestärkt aus dieser Phase herauskommen“

on

Werder Bremen hat mit einem 2:0-Auswärtssieg bei Schalke 04 seinen Status als Spitzenmannschaft der Bundesliga unter Beweis gestellt. Die Hanseaten stehen nach acht Spieltagen auf Platz drei. Und damit vor dem FC Bayern. Co-Trainer Tim Borowski gibt sich allerdings keinen Illusionen hin und ordnet die Momentaufnahme sachlich ein.

„Ich glaube, um die Bayern muss sich keiner Gedanken machen“, so der Ex-Nationalspieler gegenüber dem Internetportal Deichstube. „Die werden auf jeden Fall gestärkt aus dieser Phase, die sie jetzt hatten, herauskommen.“ Es seien ja auch bloß „zwei, drei Wochen“ gewesen, in denen es bei den Münchnern nicht nach Plan lief. Als Herausforderer des Rekordmeisters will er Bremen in keinem Fall genannt wissen. „Das ist nicht unser Anspruch“, so Borowski.

„Das sind gute Menschen“

„Unser Anspruch ist, die Leistungen, die wir zeigen, zu verfestigen und auszubauen“, so der 38-Jährige. Das ist unser Ziel.“ Vielmehr als konkrete Tabellenstände stehe für Werder im Vordergrund, die eigene Spielphilosophie voranzutreiben. Derweil stellte sich der frühere Münchner nach der vieldiskutierten Pressekonferenz der Bayern-Bosse auf die Seite von Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß. „Es werden viele Leute nicht gerne hören wollen, aber das sind gute Menschen“, so Borowski. Der ehemalige Mittelfeldspieler spielte in der Saison 2008/09 für den Rekordmeister. Den Rest seiner Karriere verbrachte er bei Werder. Seit Amtsantritt von Erfolgscoach Florian Kohfeldt fungiert er als dessen Assistent.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.