Borussia Mönchengladbach

Blindes Vertrauen: Herrmann erklärt Gladbachs Erfolgsrezept

on

Borussia Mönchengladbach thront während der Länderspielpause an der Spitze der Bundesliga-Tabelle. Dort haben es sich die Fohlen seit einigen Wochen gemütlich gemacht. Der frühe Erfolg nach dem Trainerwechsel zu Marco Rose im Sommer überrascht Beobachter. Patrick Herrmann hat ein simples Erfolgsrezept ausgemacht.

„Jeder weiß, dass er sich auf den anderen blind verlassen kann. Anders würde unsere Spielidee aber auch nicht funktionieren“, so der Mittelfeldmann gegenüber Sport Bild. „Macht einer nicht mit, bekommen alle Probleme.“ Die gab es bislang allenfalls in der Europa League, wobei selbst dort die K.o.-Phase inzwischen fest im Blick ist. Wichtig ist derweil für Herrmann vor allem, dass innerhalb der Mannschaft ein guter Spirit entstanden ist. „Wir haben ein besonderes Miteinander. Immer respektvoll, positiv.“

Rose mit „großem Anteil“

Selbstverständlich sei dies nicht, da es im großen Kader von Gladbach immer wieder auch Härtefälle gebe. Entsprechend groß ist die Wichtigkeit guter Moderation durch Rose. Dem spricht Herrmann deshalb „natürlich einen großen Anteil“ am Erfolg zu. „Marco gelingt es, die Dinge auf den Punkt zu bringen.“ Dabei kreiere der Ex-Profi eine gute Atmosphäre, weil er den Spagat zwischen Lockerheit und Fokussierung perfekt beherrsche. „Wenn es ernst wird, gibt er uns seine Vorgaben ganz genau mit auf den Platz.“ Für das Urgestein von Borussia Mönchengladbach liegt in der Ansprache von Rose dessen große Stärke.

„Anders als Favre“

„Marco wird dann laut, spricht uns sehr direkt an und in kurzen Sätzen. Anders als Lucien Favre zum Beispiel, der in seinen Ansprachen immer sehr taktikorientiert ausgerichtet war.“ Unter dem Schweizer gelang Gladbach 2015 mit Platz drei die beste Platzierung seit den 1980er Jahren. Aktuell träumen die Fans sogar von noch mehr. Die erste Meisterschaft seit 1977 ist jedoch noch weit weg, weiß Herrmann. „In zwei Spielen können vier Punkte Vorsprung wieder weg sein, und wir haben noch 23 Spiele vor uns.“ Träumen ist freilich dennoch erlaubt. Auch das Team motiviere sich durch den Blick auf die Tabelle, gibt der Saarländer zu.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.