Bundesliga

Bleibt Kovac Trainer? Rummenigge weicht klarem Bekenntnis aus

on

Die 2:3-Niederlage im Spitzenspiel bei Borussia Dortmund war ein schwerer Schlag für den FC Bayern München. Sieben Punkte trennen die Rivalen – und über die gesamte Partie gesehen war dieser Unterschied klar zu erkennen. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge ließ ein klares Bekenntnis zu Trainer Niko Kovac vermissen.

Auf die Nachfrage, ob viel über das Verhältnis zwischen Niko Kovac und der Mannschaft gesprochen werde, sagte Karl-Heinz Rummenigge im ZDF-Sportstudio: „Die Öffentlichkeit diskutiert viel, darauf haben wir keinen Einfluss.“ Intern aber, so der Vorstandsvorsitzende, „diskutieren wir darüber nicht.“ Einem klaren Bekenntnis für den Trainer wich der ehemalige Profi aber aus, indem er noch einmal betonte, dass man „intern darüber nicht diskutiert.“

Rummenigge lobt Leistung

Die Ansprüche beim deutschen Rekordmeister wurden in dieser schwierigen Saisonphase runtergeschraubt, Rummenigge bewertete die Leistung in Dortmund trotz Niederlage positiv und geriet ins Schwärmen: „Das war FC Bayern wie man sich den FC Bayern erwartet und wünscht.“ Er gab aber zu: „Der BVB ist Tabellenführer, sie haben ein gutes Spiel gemacht und gezeigt, dass sie eine klasse Mannschaft haben.“ Es war die wohl stärkste Analyse Rummenigges am Abend nach dem Topspiel.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.