Bundesliga

Bleibt Flick länger? Neuer: „Werden sehen, was passiert“

on

Hansi Flick hat als Interimstrainer des FC Bayern München zum Auftakt einen Sieg im Champions-League-Gruppenspiel gegen Olympiakos Piräus (2:0) feiern dürfen. Ein Engagement bis zum Sommer ist nicht mehr auszuschließen. Entscheidend ist der Auftritt beim Spitzenspiel gegen Borussia Dortmund am Samstagabend. Lob gab es von Manuel Neuer.

Der FC Bayern München wollte sich nach Bild-Informationen zur Personalie Hansi Flick nicht äußern: „Dazu geben wir derzeit keinen Kommentar ab.“ Aber: Die Absage an Arsene Wenger war ein Zeichen. Der Interimstrainer hat nun die Möglichkeit, bei einem guten Auftritt gegen Borussia Dortmund am kommenden Bundesligaspieltag weiter für sich zu werben. „Ich kann nur sagen, dass er es im Moment sehr gut macht“, sagte Manuel Neuer.

Gutes Verhältnis zu Flick

Der Kapitän hob das Verhältnis zu Flick hervor: „Die Spieler, die er jetzt länger kennt, da ist er auch im engeren Austausch, weil das Vertrauen auch schon länger da ist.“ Neuer, Thomas Müller und Jerome Boateng feierten 2014 gemeinsam den Gewinn der Weltmeisterschaft in Brasilien. Doch kann Flick auch den FC Bayern führen?

Darf der Interimstrainer länger bleiben?

„Jetzt kommt er aus dem Deckungsschatten, weil er auch in der Pflicht steht. Er macht das sehr gut“, stellte Neuer schon nach wenigen Übungseinheiten und dem Sieg gegen Olympiakos Priäus, der gleichbedeutend mit dem Weiterkommen ins Achtelfinale war, fest. Ob Flick länger bleiben darf? Der Schlussmann wollte sich nicht festlegen: „Und dann werden wir sehen, was passiert.“

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.