Bundesliga

Bittencourt: Klassenerhalt „wäre nicht ein Bier, sondern drei Kisten wert“

on

Werder Bremen schaut nach dem 1:4 am Montagabend gegen Bayer Leverkusen mehr denn je in den Abgrund. Bei fünf Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz schrillen alle Alarmglocken. Leonardo Bittencourt gibt die Hoffnung nicht auf. Und erstellt eine kuriose Rechnung.

Der Klassenerhalt wäre angesichts der Horror-Saison der Hanseaten eine große Erleichterung für den Mittelfeldmann. „Ich weiß nicht, ob man es mit einem Titel vergleichen kann. Aber es unter diesen Umständen zu schaffen, wäre nicht ein Bier, sondern drei Kisten wert“, sagt der Deutsch-Brasilianer gegenüber der Bild-Zeitung. Der 26-Jährige kennt sich im Abstiegskampf aus. Die Rettung gelang Bittencourt bei Hannover 96, mit dem 1.FC Köln hingegen nicht. Er meint, es komme nun vor allem auf die erfahrenen Spieler im Aufgebot von Florian Kohfeldt an.

„Haben den Prozess rechtzeitig gestartet“

„Niklas Moisander, Nuri Sahin, Philipp Bargfrede oder Sebastian Langkamp. Alles Jungs, die schon viel erlebt haben. Das muss der Big Point sein“, so Bittencourt. Bei neun ausstehenden Spielen bleibe nicht mehr viel Zeit, den SV Werder in die richtigen Bahnen zu lenken. „Aber wir haben den Prozess rechtzeitig gestartet, um noch die Kurve zu bekommen“, ist der frühere Juniorennationalspieler überzeugt. Zumindest der Zusammenhalt im Team stimme auf jeden Fall noch.

„Gewinnen, scheißegal wie“

Dazu gehört wohl auch, dass Bittencourt trotz eklatanter individueller Fehler der Werder-Defensive keine einzelnen Schuldigen für die Misere suchen will. „Wir haben schon gezeigt, dass wir es besser können. Deswegen kann man nicht davon sprechen, dass es einen Qualitätsmangel gibt.“ Nach wie vor sei allen Mitspielern der Wille und Glaube anzumerken, das Ruder rumzureißen. „Wir müssen einfach von uns überzeugt sein. Und gewinnen. Scheißegal wie“, so Bittencourts simple Forderung vor dem Gastspiel beim SC Freiburg am Samstag.

About Lars Pollmann

Lars Pollmann begann sein Autorendasein als englischsprachiger Blogger (Bleacher Report, Yellowwallpod). Seit 2018 zählt er zur Redaktion von fussball.news. Seine Leidenschaft gehört darüber hinaus dem italienischen Fußball (vor allem Inter Mailand) sowie dem Radsport.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.