Bundesliga

Berater über den im Bayern-Fokus stehenden Pepe: „Noch keine Entscheidung“

on

Nicolas Pepe wird den OSC Lille nach einer sehr starken Saison in diesem Sommer verlassen. Ob es den ivorischen Außenbahnspieler wie von vielen Medien berichtet zum FC Bayern München ziehen wird, ist noch unklar. Nun bringt sein Berater die Öffentlichkeit auf den neuesten Stand.

Lille-Präsident Gerard Lopez gab vor ein paar Tagen gegenüber Telefoot zu, dass Starspieler Nicolas Pepe den Verein verlassen wird: „Es ist sicher, dass er geht. Er kommt in eine Preiskategorie, die wir nicht mehr zahlen können.“ Der Offensivmann wird seit Wochen schon mit dem FC Bayern München in Verbindung gebracht, der deutsche Rekordmeister wird im Sommer Franck Ribery und Arjen Robben verabschieden. Eine Aussage von Sportdirektor Luis Campos macht hellhörig: „Ich könnte ihn mir gut bei einem Team vorstellen, das in Rot spielt.“ Allerdings wird Pepe auch bei Arsenal und Manchester United gehandelt, die von Lille geforderte Ablöse soll bei 80 Millionen Euro liegen.

Pepe-Berater lässt Zukunft offen

Zuletzt berichtete fussballtransfers.com von einem Treffen zwischen Vereinsverantwortlichen des deutschen Rekordmeisters und Beratern Pepes, nach dem sich der FC Bayern gute Chancen auf eine Verpflichtung des Ivorers ausmalen soll. Nun äußerte sich Pépés Berater Samir Khiat beim Radiosender RTL zur Zukunft seines Schützlings: „Wir sind in Gesprächen mit Vereinen. Es wurde noch keine Entscheidung getroffen. Es gibt noch keinen Favoriten, egal ob Bayern oder ein anderer.“ Mit 19 Toren und 13 Vorlagen trägt Pepe wie kein anderer zum derzeitigen Erfolg des OSC Lillie bei, der aktuell auf Tabellenplatz zwei der Ligue 1 steht.

About Marc Schwitzky

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.