Bundesliga

Bentaleb-Transfer nur aufgeschoben?

on

Das Interesse von Werder Bremen an Nabil Bentaleb vom FC Schalke 04 hat in den vergangenen Wochen viele Schlagzeilen geschrieben. Letztlich scheiterte ein Transfer an einer Knieoperation, der sich der Algerier kürzlich unterziehen musste. Doch das Interesse der Grün-Weißen ist wohl ungebrochen.

Dies berichtet das Internetportal Deichstube. Demnach sei durchaus denkbar, dass die Hanseaten im Winter einen neuen Anlauf beim Mittelfeldmann nehmen. Teurer dürfte der 24-Jährige durch seinen längerfristigen Ausfall nicht geworden sein, schon zuletzt stand sein Wechsel an die Weser dem Vernehmen nach eigentlich kurz bevor. Trainer Florian Kohfeldt hat außerdem keinen Hehl aus seiner hohen Meinung von Bentaleb gemacht. Der Blitztransfer von Leonardo Bittencourt am Deadline Day muss auch keinen Hinderungsgrund darstellen.

Bittencourt nimmt ihm nicht den Platz

Schließlich wäre Bentaleb für das defensive Mittelfeld geplant, wohingegen der Neuzugang von der TSG Hoffenheim allenfalls als Achter in der Zentrale spielen kann. Sein eigentliches Aufgabengebiet liegt vermutlich sogar noch offensiver auf den Außenbahnen oder hinter dem Angriff. Für Bentaleb bliebe also Platz und Verwendung, schließlich dürfte Kohfeldt bis zur Winterpause auch auf nicht zwingend gelernte Sechser wie Maximilian Eggestein und Davy Klaassen setzen. Das Verhältnis zum auf Schalke ausgemusterten Algerier soll derweil weiter intakt sein. Werder Bremen rechnet seinem Berater wohl sogar hoch an, dass er frühzeitig auf die Knieoperation hinwies.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.