Bundesliga

Bentaleb-Abgang: Schalke wartet auf Werder

on

Nabil Bentaleb absolvierte nach seiner Reha am Mittwoch medizinische Checks beim FC Schalke 04. Dabei soll es im Idealfall auch bleiben, die Gelsenkirchener wollen den Mittelfeldspieler verkaufen. Werder Bremen gilt als Topfavorit auf eine Verpflichtung – doch noch können die Hanseaten pokern.

Nabil Bentaleb ist ein prima Fußballer und könnte wohl jede Mannschaft in der Bundesliga mit seinen Fähigkeiten verstärken. Allerdings bringt der Algerier in Diensten des FC Schalke 04 eine ungesunde Portion Überehrgeiz und Sturheit mit. Bislang suchen die Gelsenkirchener noch einen Abnehmer für Bentaleb, nach Bild-Informationen hängt dessen weitere Zukunft vor allem an Werder Bremen.

Jochen Schneider eröffnet den Poker

Sollten die Hanseaten dazu bereit sein, ihn zu verpflichten – auch eine Leihe mit Kaufoption gilt als Möglichkeit – werden die Gelsenkirchener ihm keine Steine in den Weg legen. Sportvorstand Jochen Schneider sagte zwar: „Solange wir und er sich nicht mit einem anderen Verein einig sind, bleibt er ein Spieler von Schalke, der ganz normal am Profi-Training teilnehmen wird. Das gilt auch, wenn er über den Transferschluss hinaus bei uns bleibt.“

Transferfenster schließt am Montag

Es ist der übliche Poker in den letzten Tagen, in denen das Transferfenster noch geöffnet ist. Am Montagabend gehen die Türen endgültig zu, bis dahin müssen Werder, Bentaleb und Schalke über ein Modell Einigung erzielt haben. Vor allem die Ruhrpottler stehen unter Druck, schließlich würde eine Re-Integration höchstwahrscheinlich nur unter allergrößter Anstrengung gelingen.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.