Werbeanzeigen

1. FC Köln

Beierlorzer: „Wenn wir nicht punkten, wird es unglaubwürdig“

on

Der 1.FC Köln hat sich mit einem für die Moral äußerst wichtigen späten Punktgewinn beim FC Schalke 04 in die Länderspielpause verabschiedet. Die Geißböcke bleiben mit vier Punkten nach einem schweren Auftaktprogramm allerdings auf Tabellenplatz 17. In den kommenden Wochen gilt es für die Truppe von Achim Beierlorzer, in direkten Duellen die Weichen auf Klassenerhalt zu stellen.

„Die Tabelle ist zwar erst nach zehn Spielen aussagekräftig“, wie der Chefcoach gegenüber Sport Bild betont. „Für den Glauben an unser Spiel brauchen wir aber Erfolge.“ Bislang gelang nur ein Saisonsieg, der aber immerhin beim Überraschungsteam SC Freiburg, das zudem einen Angstgegner des Aufsteigers darstellt. Ansonsten setzte es bis zur Partie auf Schalke aber nur Pleiten, die teilweise heftig ausfielen. „Ich kann so viel reden und Optimismus vorleben, wie ich will“, weiß Beierlorzer. „Wenn wir nicht punkten, wird es unglaubwürdig.“

Fokus auf Kompaktheit

So ist wohl auch zu erklären, dass der eigentlich auf Offensivfußball setzende Fußballlehrer zuletzt eine stärkere Fokussierung auf die Abwehrarbeit betrieben hat. Das Ansinnen sei gewesen, der Mannschaft mehr Halt zu geben, erklärt Beierlorzer. „Ich denke, dass es der richtige Weg ist, erst einmal kompakter zu stehen. Weil wir zu viele Gegentore bekommen hatten.“ Nur Schlusslicht SC Paderborn und der 1.FSV Mainz 05 kassierten mehr Treffer als der 1.FC Köln (16). In den kommenden direkten Duellen mit den Ostwestfalen, Rheinhessen und Fortuna Düsseldorf sollen die Schotten nun dicht bleiben.

„Keine Gedanken“ über die Job-Sicherheit

Sonst dürfte in der Medienstadt Köln auch die Stellung des Trainers zur Diskussion stehen. „Über meine Job-Sicherheit mache ich mir keine Gedanken“, sagt Beierlorzer jedoch bestimmt. „Es macht keinen Sinn, sich jetzt hinzusetzen und darüber zu grübeln, wann es eng für mich wird und was bei einer Niederlage passiert.“ Eine entsprechende Denkweise versuche er auch bei den Spielern zu etablieren. Sie sollen in jedem Spiel in der Lage sein, alles zu investieren. Ohne Gedanken daran zu vergeuden, wie die Reaktion bei Misserfolg ausfallen könnte.

Werbeanzeigen

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.