Borussia Dortmund

Bei Sancho-Abgang: Steigen die BVB-Chancen auf einen Havertz-Transfer?

on

Wie sich der Transfermarkt inmitten der Coronakrise gestaltet, lässt sich aktuell nicht seriös beantworten. Gibt es dennoch bei Borussia Dortmund zwei Mega-Deals? Die Namen Jadon Sancho und Kai Havertz könnten in diesem Sommer eine wichtige Rolle spielen.

Investiert ein Klub inmitten der Coronaviruspandemie eine dreistellige Millionensumme für Jadon Sancho? Oder halten sich vor allem die in Frage kommenden Topklubs fern? Klar ist: bei einem Verkauf des 20-Jährigen müsste Borussia Dortmund in neue Qualität investieren? Wie etwa in Kai Havertz. Was fussball.news bereits im Dezember berichtet hat, wird nun auch von Spox bestätigt: der BVB ist offenbar nicht chancenlos.

Spitzenvereine können nur schwer planen

Havertz ist bei Bayer Leverkusen der Topstar, doch die Spitzenklubs wie der FC Bayern München, Manchester United, FC Barcelona, Real Madrid oder Juventus Turin ziehen sich aktuell zurück. Sollte Havertz die Leverkusener schon zwei Jahre vor Vertragsende verlassen wollen, wäre die Borussia perfekt für den nächsten Schritt.

Havertz würde zum BVB passen

Die unter Trainer Lucien Favre praktizierte, auf Tempo und Umschaltspiel angelegte Spielweise, passt hervorragend zu dem Nationalspieler, der mit seinem besten Freund Julian Brandt dem zentralen Mittelfeld eine ganz besondere Note verleihen würde. Sportdirektor Michael Zorc gilt zudem als großer Fan von Havertz. Doch finanziell stemmbar wäre dieser Deal nur dann, wenn die Borussia Sancho verkauft.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.