2. Bundesliga

Bei Fans unbeliebt: Deshalb wird Gideon Jung kritisch gesehen

on

Kein anderer Spieler des Kaders spielt länger beim Hamburger SV als er: Gideon Jung ist der dienstälteste Profi der Rothosen und bereits seit 2014 dabei.

Der 25-Jährige identifiziert sich mit der Stadt und dem Klub, doch wird vom eigenen Anhang kritisch gesehen. Fans monieren, dass Jung immer wieder für Patzer gut sei und Unsicherheit ins Spiel bringe. Bei vielen seiner ehemaligen Trainer genoss der frühere U21-Europameister jedoch wegen seiner fleißigen und mannschaftsdienlichen Art hohes Ansehen.

Sonderlob vom Trainer

So auch beim derzeitigen Cheftrainer Dieter Hecking, der sich bereits vergangenen Herbst öffentlich vor ihn stellte. „Ich finde es sehr anmaßend, was sich einige Leute rausnehmen, die wahrscheinlich 50 Kilogramm Übergewicht haben und vorm Computer sitzen. Die sollen einfach mal an sich runtergucken“, hatte Hecking im Rahmen einer Presserunde gesagt. Vorausgegangen war eine Diskussion um Hass-Kommentare im Internet. Die Aussagen haben ihre Wirkung nicht verfehlt, Jung wird inzwischen nicht mehr ganz so kritisch gesehen. Nach dem 1:1 in Hannover gab es von Hecking sogar ein Sonderlob: „Gidi hat seine Qualitäten, die er sehr eindrucksvoll in Hannover gezeigt hat.“

Jungs Vorgänger hatten es auch schwer

Schon in der Vergangenheit wurden Spieler zur dauerhaften Zielscheibe der Kritik durch die Fans. Zuletzt traf es Ex-Kapitän Gotoku Sakai, vorher war es Heiko Westermann. Alle drei, Jung hinzugezählt, stehen allerdings auch für eine sportlich enttäuschende Phase in der Geschichte des HSV, was die Vorbehalte gegen sie erklären kann. Einige Anhänger verbinden mit den zahlreichen Krisen-Jahren ihre Namen.

About Daniel Jovanov

Daniel Jovanov zählt zu den führenden Reportern in Sachen Hamburger SV. Er berichtet unter anderem für die ZEIT und NDR.de. Seit Sommer 2019 zählt er auch zum Autorenteam von fussball.news. Sein Buch über den HSV „Der Abstieg: Wie Funktionäre einen Verein ruinieren“ (Rowohlt-Verlag; 2018) zählte zu den Bestsellern im Bereich Fußball-Bücher.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.