Bundesliga

Bayern-Star Robben hält Champions-League-Titel für möglich

on

Der FC Bayern trifft am Dienstagabend (21:00 Uhr) in der Champions League vor heimische Publikum auf Ajax Amsterdam. Nach einer englischen Woche mit insgesamt fünf verlorenen Punkten gegen den FC Augsburg und Hertha BSC will das Team zurück in die Erfolgsspur. Die könnte die Münchner laut Arjen Robben bis zum Titelgewinn bringen.

„Du willst so weit wie möglich kommen und versuchen, ins Finale zu kommen und den Titel nach München zu holen“, so der Niederländer über seine Ziele in der Königsklasse. „Es ist möglich!“ Allerdings wisse jeder im Team des Rekordmeisters um die harte Konkurrenz im Wettbewerb. Für Robben stellt die Champions League das „höchste Niveau, auf dem man Fußball spielen kann“ dar. 2013 sorgte er mit dem Siegtreffer gegen Borussia Dortmund für den letzten Titel der Münchner auf internationaler Bühne.

Keine Krise einreden lassen

Ob der vergangenen beiden Spiele will sich der 34-Jährige derweil „nichts einreden lassen“. Seine Mannschaft habe lediglich verpasst, die ausreichend vorhandenen Torgelegenheiten in Zählbares umzumünzen. „So funktioniert Fußball. Wenn wir eine gute Reaktion zeigen und eine Serie machen, sieht alles wieder gut aus“, so Robben. Mit drei Tore in fünf Einsätzen zeigt der ehemalige Nationalspieler, dass er weiter genau weiß, wo der Kasten steht. Wie lange er noch auf Torejagd gehen will, kann er allerdings nicht genau sagen.

Karriereende „von jetzt bis in vier, fünf Jahren“

„Wenn ich mich in ein bis zwei oder drei Jahren noch so fühle wie jetzt, dann spiele ich noch“, versichert Robben. Das Karriereende könne aber auch plötzlich kommen. „Von jetzt bis in vier, fünf Jahren“ sei alles möglich. Der Niederländer hatte im Mai eine Vertragsverlängerung bis Saisonende unterzeichnet. Damit macht er ein Jahrzehnt bei den Bayern voll. 2009 war der Rechtsaußen von Real Madrid an die Säbener Straße gewechselt.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.