Bundesliga

Bayern-Doktor: Geisterspiele können eine „sehr sinnvolle Maßnahme sein“

on

Finden die kommenden Bundesligapartien ohne Zuschauer statt? Prof. Dr. Roland Schmidt, Internist beim FC Bayern München, würde diese Maßnahme begrüßen.

„Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass das eine sehr sinnvolle Maßnahme sein kann – und vielleicht ist sie ein Muss“, sagte Roland Schmidt der Bild. Der Internist des FC Bayern München rät dazu, die Worte von CDU-Gesundheitsminister Jens Spahn, der Geisterspiele empfiehlt, ernst zu nehmen: „Es kann sein, dass es kommt, dass es kommen wird, dass es kommen muss.“

Bayern-Spieler wurden instruiert

Schmidt führt den internistischen Teil der Medizinchecks beim FC Bayern durch und zählt zu den wichtigsten Mitarbeitern im Hintergrund. Er erklärte, wie der Klub intern vorgeht: „Wir haben verschiedene Maßnahmen eingeleitet. Einmal sind die Spieler instruiert worden, was Hygienemaßnahmen und Verhaltensweisen angeht. Dazu sind die Mitarbeiter des Klubs geschult und informiert worden. Das sind Informationen, die dazu beitragen sollen, dass sich keiner der Mitarbeiter und damit auch keiner der Spieler ansteckt.“ Seit 17. Februar gab es daher kein öffentliches Training mehr, Selfie- und Autogrammwünsche werden aktuell nicht erfüllt.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.