Bayer 04 Leverkusen

Bayer-Verantwortliche schließen Winterwechsel von Alario aus

on

Real Betis Sevilla lockt den unzufriedenen Stürmer Lucas Alario. Die Verantwortlichen von Bayer 04 Leverkusen denken allerdings nicht dran, ihn im Winter abzugeben.

Lucas Alario hatte bereits unter Ex-Trainer Heiko Herrlich seinen Stammplatz verloren, gegen Borussia Mönchengladbach (0:1) saß der Argentinier auch bei Nachfolger Peter Bosz 69 Minuten nur auf der Bank. Dabei wurde Bayer 04 Leverkusen mit der Kombi Alario und Kevin Volland erst richtig gefährlich, weshalb Sportdirektor Simon Rolfes im kicker einen Winterwechsel ausschloss: „Wir brauchen Lucas in der Rückserie. Da machen wir jetzt nichts.“

Völler und Rolfes wollen Alario nicht gehen lassen

Allerdings will der 26-Jährige, der noch bis 2022 bei der Werkself unter Vertrag steht, wichtiger werden und mehr Einsatzzeiten. Bei seinen 15 Bundesligaeinsätzen stand Alario nur 717 Minuten auf dem Feld, ihm gelangen dabei je zwei Treffer und Vorlagen. Geschäftsführer Rudi Völler stellte dennoch klar: „Wir sehen es gelassen, dass wir für Spieler Anfragen bekommen. Das ist nicht wichtig. Wichtig ist, dass Alario bleibt.“

Argentinier unzufrieden mit Reservistenrolle

Real Betis Sevilla wollte den 19-Millionen-Mann zunächst bis Sommer 2020 ausleihen und sich eine Kaufoption sichern. Er wäre dort als Stürmer Nummer 1 als Stammspieler gesetzt. Alario könnte sich mit einem Wechsel anfreunden, vor allem dann, wenn er auch gegen den VfL Wolfsburg wieder Ersatz sein sollte. Und Bayer? Die könnten ihn nur dann abgeben, wenn hochkarätiger Ersatz vorhanden wäre. Bewegung ist daher zwar noch möglich, aber beinahe auszuschließen!

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.