Bundesliga

Bahnt sich eine Sensation an? Bayern-Abschied für Müller offenbar eine Option

on

Thomas Müller erlebt aktuell beim FC Bayern München seine wohl schwierigste Zeit. Nach einem Interview von Trainer Niko Kovac bei Sky gilt der 30-Jährige inzwischen als „Notnagel“, der Frust ist wohl sehr groß beim Weltmeister von 2014. Sucht er bald schon eine neue Herausforderung?

Es wäre eine Sensation: Thomas Müller verlässt den FC Bayern nach 20 Jahren und schließt sich einem anderen Topklub – etwa aus dem Ausland – an. Ein unrealistisches Szenario? Offenbar nicht mehr. Nach Bild-Informationen könnte ein Wechsel zur Option werden, wenn sich an der für ihn persönlich so unbefriedigenden Situation nichts ändern sollte.

Kovac eröffneet „Notnagel“-Diskussion

Dabei zeigt Müller nach Einwechslungen regelmäßig, zu welchen Leistungen er auch für den FC Bayern fähig wäre. In zehn Spielen stand er 450 Minuten auf dem Feld und war in diesem Zeitraum an fünf Treffern beteiligt. Dennoch setzt Nio Kovac nicht mehr regelmäßig auf ihn, seine Worte bei Sky ließen tief blicken: „Wenn Not am Mann sein sollte, wird er mit Sicherheit seine Minuten bekommen.“

Müller suchte offenbar Gespräch mit Führungsspielern

Müller kann mit dieser Aussage nicht zufrieden sein, der Anspruch des 30-Jährigen ist auch nach 495 Pflichtspielen für den deutschen Rekordmeister nicht niedriger. Er soll daher nach Bild-Informationen des Gespräch bei anderen Führungsspielern gesucht haben. Ob Kovac und Müller noch einmal eine Ebene finden ist aktuell fraglich.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.