1. FC Köln

Bader, Hauptmann, Koziello und Schaub: Köln sortiert aus

on

Der 1.FC Köln hat sich mit einem Endspurt von drei Siegen vor der Winterpause über den magischen Strich gerettet. Zum Auftakt in die Rückrundenvorbereitung hat der Klub zudem am heutigen Freitag die leihweise Verpflichtung von Mark Uth vollzogen. Vier Profis spielen hingegen keine Rolle mehr im Kader.

Matthias Bader, Niklas Hauptmann, Vincent Koziello und Louis Schaub sind vom Trainingsbetrieb der Profimannschaft freigestellt. Dies gab der Klub nun bekannt. Trotz Verträgen bis über den Sommer hinaus spielen die vier Akteure unter Markus Gisdol fortan nicht mehr für den 1.FC Köln. Sie sollen sich nach Möglichkeit so schnell wie möglich anderen Vereinen anschließen. „Es wurde den Spielern gegenüber so kommuniziert und sie bekommen die Zeit, um sich zu orientieren und eine für beide Seiten optimale Lösung zu finden“, zitiert die Bild-Zeitung Horst Heldt.

Quartett für knapp zehn Millionen Euro eingekauft

Der Sportchef macht sich womöglich Hoffnungen, mit dem ein oder anderen ausgemusterten Profi noch Kasse machen zu können. Die Einkaufspreise von insgesamt knapp zehn Millionen Euro für Hauptmann, Koziello und Schaub (Bader kam ablösefrei) dürften sich aber kaum erzielen lassen. Überraschend kommt das Aus lediglich für den Österreicher Schaub, der in der laufenden Saison immerhin auf elf Pflichtspieleinsätze gekommen ist und bei vielen Beobachtern als einer der individuell stärksten Kicker im Kader des 1.FC Köln gilt. Bader hat hingegen nur 20 Minuten absolviert, Hauptmann und Koziello spielten noch gar nicht. Unter Gisdol kam im Übrigen auch Schaub nur auf zwei Einwechslungen.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.