1. FC Köln

Aytekin beklagt Geisterspiel: „Irgendetwas fehlt – und zwar ganz massiv“

on

Das Coronavirus hat am Mittwoch zum ersten Geisterspiel der Bundesligageschichte zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln geführt. Schiedsrichter war Deniz Aytekin, der das Fehlen der Fans bedauerte.

Geisterspiele in der Bundesliga? Im Duell zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln (2:1) wurde deutlich, wie sehr der Fußball darunter leidet. „Es ist schwer in Worte zu fassen. Es ist wirklich etwas ganz anderes. Irgendwas fehlt, und zwar massiv“, klagte Deniz Aytekin nach Abpiff der Partie gegenüber Sky.

Aytekin findet Fußball ohne Fans „beängstigend“

Der Schiedsrichter ließ sogar offen, ob die Bundesliga in diesen schwierigen Zeiten – das Coronavirus lässt aktuell weder kurz- noch langfristige Planungen zu – tatsächlich weitermachen sollte: „Ich kann nur hoffen, dass sowas sich langfristig nicht durchsetzt. Mit Fußball hat das nichts zu tun. Es ist beängstigend. Ohne Fans ist es nicht mal halb so viel wert.“

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.