2. Bundesliga

Aue vs. Darmstadt: Die 20-Punkte-Marke als psychologischer Push

on

Erzgebirge Aue empfängt den SV Darmstadt am 17. Spieltag der Zweiten Liga. Beide Teams wollen ihr Polster auf die Abstiegsränge ausbauen.

Mit jeweils 18 Punkten haben Aue und Darmstadt sieben Zähler Vorsprung auf Relegationsplatz 16. Doch besonders die vergangenen zwei Saisons haben gezeigt, dass in der Zweiten Liga ein Zwischentief schnell in den Tabellenkeller führen kann. Umso wichtiger ist es den Teams nun, schnell Punkte zu sammeln. Die psychologische Rechnung ist dabei naheliegend: Wer nach dem letzten Spieltag der Hinrunde mindestens 20 Punkte besitzt, der liegt in Sachen Klassenerhalt voll im Soll. Denn bekanntlich ist die 40-Punkte-Marke am Ende der Saison die Lebensversicherung für den Verbleib in der Liga. „Wir wollen die 20-Punkte-Marke“, knacken sagte etwa Aues Dennis Kempe, der besonders motiviert ist. Schließlich steht ein Bruder-Duell mit Darmstadts Tobias Kempe an. Die bisherige Bilanz: Dennis konnte mit seinen Teams drei Siege gegen Tobias einfahren, dazu gab es ein Remis und eine Niederlage. Allerdings hat Tobias Kempe einen Lauf, er ist mit zehn Scorer-Punkten Darmstadts Top-Torjäger.

Rapp fällt aus

Die Ausgangslagen der Kontrahenten sind unterschiedlich: Darmstadt spielte zuletzt gegen den FC Ingolstadt 1:1, Aue glückte ein 5:0-Überraschungssieg bei Greuther Fürth. Aue-Coach Daniel Meyer musste dennoch einen Rückschlag hinnehmen: Abwehrspieler Nicolai Rapp erlitt einen zweifachen Bänderriss im linken Sprunggelenk. Bei Darmstadt fehlen voraussichtlich Innenverteidiger Marcel Franke (Wadenverletzung) und Mittelfeldakteur  Slobodan Medojevic (Adduktorenprobleme), Kapitän Aytac Sulu wird nach abgesessener Gelbsperre dagegen ins Teams zurückkehren. „Es wird ein heißes Spiel“, versprach Aue-Trainer Meyer – auch Darmstadt-Coach Dirk Schuster richtet sich auf ein intensives Spiel ein. Um in Aue zu punkten, müsse sein Team eine hohe „Zweikampfbereitschaft zeigen und mit Mut konzentriert nach vorne spielen“. Anstoß der Partie ist um 13:30 Uhr.

About Daniel Michel

Daniel Michel, Jahrgang 1981, gründete im Dezember 2015 das Nachrichtenportal fussball.news. Zuvor war er als freier Journalist u.a. bei Sport1, Eurosport und der Perform Group tätig. Er ist zudem Co-Herausgeber einer Fußball-Buchreihe und Autor mehrerer Bücher und Kalender.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.