News

Auch ohne Modeste: Köln gelingt Sprung an die Spitze

By

on

Der 1. FC Köln schaffte auch ohne den noch nicht spielberechtigten Anthony Modeste vorübergehend den Sprung an die Tabellenspitze der 2. Bundesliga.

Erstliga-Absteiger 1. FC Köln hat auch ohne den noch nicht spielberechtigten Torjäger Anthony Modeste zumindest vorübergehend den Sprung an die Tabellenspitze der 2. Fußball-Bundesliga perfekt gemacht. Beim SV Darmstadt 98 gelang den Geißböcken ein 3:0 (0:0)-Erfolg. Simon Terodde (55.) traf mit seinem 17. Saisontor zum 1:0 für die Kölner. Abwehrspieler Rafael Czichos (66.) und Angreifer Jhon Cordoba (70.) machten alles klar. Die ersten beiden Treffer bereitete der Österreicher Louis Schaub vor.

Der FC zog durch den Dreier mit 27 Punkten am bisherigen Spitzenreiter Hamburger SV aufgrund der besseren Tordifferenz vorbei. Der HSV trifft am Montag (20.30 Uhr/Sky) im Spitzenspiel auf Verfolger Union Berlin. 

„Es war in der ersten Halbzeit kein gutes Spiel von uns“, kommentierte FC-Coach Markus Anfang, „in der zweiten Halbzeit waren wir wesentlich besser, sind zu mehr Möglichkeiten gekommen.“ Manager Armin Veh ergänzte: „Unsere individuelle Klasse hat den Unterschied gemacht. Das hat man zwar in der ersten Hälfte noch nicht gesehen, aber am Ende war diese Klasse entscheidend.“

Vor Wochenfrist hatte der FC die Rückkehr von Angreifer Modeste bekannt gegeben, allerdings gibt es noch Streit mit dem Ex-Arbeitgeber des Franzosen, Tianjin Quanjian. Modeste hat aber schon bis 2023 bei den Geißböcken unterschrieben. Im Sommer 2017 war Modeste für rund 30 Millionen Euro Ablöse in die chinesische Super League gewechselt.

In Darmstadt wurden die Rheinländer vom Zweitliga-Alltag wieder eingeholt. Vom Kölner Offensiv-Fußball beim 8:1-Kantersieg gegen Dynamo Dresden war bei den Lilien zunächst nicht viel zu sehen. Die Rheinländer taten sich schwer, die Gastgeber hielten am mit 17.400 Zuschauern ausverkauften Böllenfalltor mit Kampfstärke und Laufbereitschaft dagegen. Darmstadts Erfolgsserie von sieben Punkten aus drei Spielen war vor der Länderspielpause durch das 0:1 in Bochum zu Ende gegangen.

FC-Trainer Markus Anfang musste in seiner Startformation kurzfristig eine Änderung vornehmen. Nationalspieler Jonas Hector verletzte sich beim Warmmachen und musste durch Jannes Horn ersetzt werden. Bei der MRT-Untersuchung am Abend wurde eine Muskelverletzung im Adduktorenbereich diagnostiziert. Als Kapitän der Gäste fungierte Marco Höger.

Vor dem Acht-Tore-Spiel gegen Dresden hatte es für Köln vier Partien ohne Sieg gegeben. Auch in Darmstadt konnte der Aufstiegsaspirant über weite Strecken nicht voll überzeugen. Für die beste Chance in der ersten Hälfte sorgte Jhon Cordoba mit einem Kopfball ans Außennetz nach Flanke von Marcel Risse (28.).

Mit Beginn der zweiten Halbzeit wurde im Kölner Fanblock reichlich Pyrotechnik abgefackelt. Dem ersten Bundesliga-Meister droht damit eine weitere Bestrafung durch das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

About f.news

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.