Bundesliga

Auch ohne Kritiker James und Hummels: Das erwarten die Bayern-Spieler von Kovac

on

Der FC Bayern München hat sich in der Sommerpause Mats Hummels und James Rodriguez getrennt. Die beiden Akteure galten als Kritiker von Trainer Niko Kovac. Ob dem Kroaten damit wirklich der Rücken gestärkt wurde, wird sich zeigen.

„Wir sind hier nicht in Frankfurt…“ Rumms! Es war eine Ansage von James Rodriguez in Richtung Niko Kovac, die im vergangenen Herbst für viele Schlagzeilen gesorgt hatte. Der Kolumbianer hatte somit ziemlich schnell deutlich gemacht, was er vom damals noch neuen Trainer des FC Bayern München hält. Wirklich zusammen fanden Kovac und der technisch so überragende Linksfuß nie.

Zwei interne Kritiker weg

Inzwischen haben sich die Wege getrennt, James sucht nach seiner Rückkehr zu Real Madrid einen neuen Klub. Den hat Mats Hummels, der bei Borussia Dortmund anheuerte, schon gefunden. Auch dessen Verhältnis zu Kovac galt als äußerst angespannt. Haben die Verantwortlichen des FC Bayern ihrem Coach somit den Rücken gestärkt? Leichte Zweifel sind weiterhin erlaubt.

Mannschaft fordert klares Offensivkonzept von Kovac

So berichtet der kicker davon, dass die verbliebenen Spieler Erwartungen haben. Kovac habe demnach hoffentlich aus seinem ersten Jahr in München gelernt. Die Akteure des FC Bayern wünschen sich wohl vor allem ein klare(re)s Offensivkonzept. Es soll in Zukunft wieder etwas leichtfüßiger aussehen beim deutschen Rekordmeister, der zudem in der Champions League Akzente setzen will.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.