Bundesliga

Askese und Yoga: Was Selke so stark macht

on

Hertha BSC hat am Samstag mit einem 3:0-Auswärtssieg bei Borussia Mönchengladbach ein dickes Ausrufezeichen gesetzt. Davie Selke überragte beim damaligen Tabellenzweiten mit einem Treffer und einer Vorlage. Rufe nach einer Nominierung für die Nationalelf werden immer lauter.

„Der deutsche Fußball wartet auf einen echten Mittelstürmer“, zitiert die Bild-Zeitung beispielsweise Sportchef Michael Preetz. Das Boulevardblatt will nun auch wissen, woher die neuerliche Formexplosion des Angreifers rührt. Demnach hat die Alte Dame es einer Wette zwischen Selke und seinem Vater zu verdanken. Einen Monat lang üben sich der 24-Jährige und sein Vater Teddy Rupp bei Speis und Trank im Verzicht. Zucker, Weizengetreide und Milchprodukte sind fürs Erste tabu. Wird einer der beiden schwach, muss er in die Urlaubskasse einzahlen.

Dank Yoga zu Jogi?

Selke lebe zwar ohnehin sehr professionell, so das Blatt, doch die zusätzliche Motivation scheint ihn zu beflügeln. Außerdem habe er kürzlich begonnen, Yoga zu praktizieren. Der 1,94-Meter Schlaks will so wohl an seiner Beweglichkeit arbeiten. Viele Profis schwören heute auf die Übungen der indischen Lehre. Für Selke könnte es schon bald Früchte tragen. Der unweit von Stuttgart geborene Angreifer durchlief bereits sämtliche Juniorennationalmannschaften. Behält er seine aktuelle Form bei, winkt nun auch eine Nominierung von Bundestrainer Joachim Löw. Am 20. März trifft die DFB-Auswahl in Wolfsburg auf Serbien.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.