Borussia Dortmund

Asamoah springt über seinen Schatten: „Man muss anerkennen, dass es der BVB sehr gut macht“

on

Gerald Asamoah hat in seiner Profizeit eine ganz besonders Beziehung zum FC Schalke 04 aufgebaut – und damit auch die Rivalität zu Borussia Dortmund inhaliert. Mit Blick auf die Tabelle springt der ehemalige Stürmer aber über seinen Schatten.

Gerald Asamoah sieht die aktuelle Lage in der Bundesliga positiv und sagte bei Bild: „Ja, das belebt die Liga.“ Im vergangenen Jahr sei der FC Schalke 04 zwar Zweiter geworden, „aber es war früh klar, dass Bayern Meister wird.“ Im Kampf um die oberen Plätze spielen die Knappen keine Rolle, dafür aber Erzrivale Borussia Dortmund.

Asamoah lobt den BVB

Somit mischt sich neben das strahlende auch ein weinendes Auge bei Asamoah. Er lobte dennoch: „Ich bin Schalker und sage natürlich nicht, dass ich mich freue, dass Dortmund da oben steht. Aber man muss schon anerkennen, dass sie es sehr gut machen.“ Der 40-Jährige warnte dennoch davor, den deutschen Rekordmeister von der Liste zu streichen: „Aber man darf die Bayern nie abschreiben. Ich habe es 2001 selbst erlebt.“

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.