Werbeanzeigen

England

City löst Liverpool an Tabellenspitze ab – United zieht an Arsenal vorbei

By

on

Manchester City hat in der englischen Premier League zumindest vorübergehend die Tabellenführung vor dem FC Liverpool übernommen.

Die Skyblues setzten sich durch den Treffer von Joker Riyad Mahrez (55.) mit 1:0 (0:0) bei AFC Bournemouth durch und stehen nun zwei Zähler vor den Reds.

Nationalspieler Leroy Sane saß bei den Citizens erneut nur auf der Bank, Ilkay Gündogan stand in der Startelf von Teammanager Pep Guardiola. Liverpool kann am Sonntag (17.15 Uhr) mit einem Sieg im Merseyside-Derby beim FC Everton wieder die Tabellenspitze übernehmen.

Rekordmeister Manchester United (58) zog im Rennen um die Champions-League-Plätze durch einen späten 3:2 (0:1)-Sieg gegen den abstiegsgefährdeten FC Southampton vorbei an dem FC Arsenal (57) auf Rang vier. Die Gunners erkämpften sich ein 1:1 (1:0) beim Londoner Lokalrivalen Tottenham Hotspur, verpassten aber den vierten Sieg in Serie. Arsenal liegt damit vier Zähler hinter den Spurs.

Tabellenschlusslicht Huddersfield Town kassierte eine Woche nach dem ersten Sieg unter dem neuen deutschen Teammanager Jan Siewert beim 0:1 (0:0) bei Brighton and Hove Albion den nächsten Rückschlag im Abstiegskampf. Der Abstand auf das rettende Ufer beträgt bereits 13 Punkte.

Im Old Trafford traf der belgische Stürmerstar Romelu Lukaku (88.) spät zum Sieg für ManUnited. Weltmeister Paul Pogba (90.+4) verschoss einen Foulelfmeter für die Gastgeber.

Aaron Ramsey (16.) sorgte im Wembley-Stadion für Arsenals Führung. Spurs-Ass Harry Kane (74., Foulelfmeter) glich für die Hausherren aus. Der ehemalige Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang (90.+1) verschoss noch einen Strafstoß und vergab damit den möglichen Gunners-Sieg. Arsenals Lucas Torreira flog in der Nachspielzeit vom Platz.

Ex-Nationalspieler Mesut Özil saß bei den Kanonieren trotz seiner jüngsten Gala-Vorstellung beim 5:1-Kantersieg zunächst auf der Bank. Torwart Bernd Leno und Abwehrspieler Shkodran Mustafi standen hingegen in der Anfangsformation. Die Spurs, am Dienstag Dortmunds Gegner im Achtelfinalrückspiel der Champions League, konnten die dritte Liga-Niederlage in Serie dank Kane noch abwenden.

Werbeanzeigen

About f.news

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.