Bundesliga

Andre Silva spricht über seine Qualitäten

on

Aus Frankfurt berichtet fussball.news-Reporter Christopher Michel

Es hat lange gedauert, doch rund drei Stunden nach Schließung des Transferfensters vermeldete Eintracht Frankfurt den letzten Deal dieser Periode. Ante Rebic schließt sich dem AC Mailand an und dafür kommt Andre Silva. Der Portugiese spricht über seine Qualitäten – und Sportvorstand Fredi Bobic verdeutlicht die neue Dimension.

Um die Dimension des Wechsels von Andre Silva zu Eintracht Frankfurt zu verstehen, genügt ein Blick auf einen Bild-Bericht der vergangenen Woche. Der FC Schalke 04 soll den Portugiesen auf der Liste gehabt haben. Doch am Ende setzten sich die Hessen durch und holten den Angreifer für zwei Jahre auf Leihbasis vom AC Mailand. „Mit Andre Silva machen wir in einen weiteren Schritt in Sachen Transfers. Vor einigen Jahren wäre dies nicht darstellbar gewesen“, gab Fredi Bobic in der offiziellen Pressemitteilung der Eintracht zu. Der Blick zurück lohnt sich: 2016 mussten die Hessen noch rund sieben Millionen Euro erwirtschaften, damit sie auf dem Markt überhaupt erst tätig werden konnten. Inzwischen ist der Klub auch wirtschaftlich so rasant gewachsen, weil die Verkäufe von Luka Jovic und Sebastien Haller rund 110 Millionen Euro – ohne Abzüge gerechnet – eingebracht haben.

Silva sieht sich als Teamplayer und Kämpfer

Doch welchen Spielertypen erhält Trainer Adi Hütter? Silva nahm auf der Homepage des Vereins eine Selbstbeschreibung vor: „Ich bin ein Spieler, der auf dem Platz viel arbeitet und kämpft. Ich definiere mich nicht allein durch den Torerfolg, sondern sehe mich als Teamplayer, der der Mannschaft helfen möchte.“ Sollte ihm dies in „Form von Toren“ gelingen, dann „ist das natürlich umso besser.“

„Will als Persönlichkeit weiter wachsen“

Mit erst 23 Jahren hat der Angreifer schon einiges erlebt. Nach den Stationen FC Porto, Milan und FC Sevilla will er nun in Frankfurt die nächsten Schritte gehen. „Das Wichtigste ist für mich immer die Herausforderung, um Neues zu lernen und als Spieler wie Persönlichkeit weiter zu wachsen. In diesem Zusammenhang ist auch der heutige Wechsel ein wichtiger Moment, weil ich mir davon eine sportliche Weiterentwicklung verspreche“, erklärte Silva.

About Christopher Michel

2 Comments

  1. Cadred

    03.09.2019 at 09:05

    „will er nun in Frankfurter die nächsten Schritte gehen“ als Frankfurter oder in Frankfurt, gelle? 😉

    Ansonsten schön, dass es wenn auch spät dann doch noch geklappt hat mit einer Lösung mit der alle Leben können. Ich denke unser Sturm ist damit nicht unbedingt schlechter besetzt als im letzten Jahr, zumal auch Paciencia gut in Form scheint.

    • Lars Pollmann

      03.09.2019 at 09:25

      Danke für den Hinweis.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.