Bundesliga

Ancelotti lockt: James nach Neapel?

on

Carlo Ancelotti war es, der James Rodriguez als einer seiner absoluten Wunschspieler vor gut zwei Jahren zum FC Bayern lockte. Die Zukunft des Kolumbianers an der Säbener Straße ist mitnichten geklärt. Lockrufe kommen neuerdings vom SSC Neapel.

Die Wege von Carlo Ancelotti und James Rodriguez könnten in der kommenden Saison wieder eine gemeinsame Richtung einschlagen. Wie die Marca erfahren haben will, beschäftigt sich der Kolumbianer nicht mit einem weiteren Verbleib beim FC Bayern. Stattdessen könnte es für ihn zu seinem alten Weggefährten gehen.

Gespräche mit Real-Verantwortlichen

Vorerst soll ein Gespräch mit Real Madrids Vereinsboss Florentino Perez und Trainer Zinedine Zidane durchgeführt werden. Ausloten wolle James hierbei vor allen Dingen, welche Chancen ihm aufgezeigt werden, unter Zidane regelmäßig zum Einsatz zu kommen. Ist James von den Plänen nicht begeistert, strebe er einen Wechsel nach Italien an.

James brillierte unter Ancelotti

Und dort stehen mit Juventus Turin und dem SSC Neapel bereits zwei potenzielle Abnehmer bereit. Letztgenannter wird seit vorigem Sommer von Ancelotti, der James zum FC Bayern holte und den 27-Jährigen in der Saison 2014/15 in Madrid coachte, betreut – mit durchschlagendem Erfolg. James‘ Quote ließ sich seinerzeit mit 13 Toren und 13 Vorlagen in 29 Ligaspielen durchaus sehen.

About Andre Oechsner

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.