Bundesliga

Allofs: Darum wird Freiburg ein Schlüsselspiel für Werder

on

Werder Bremen hat seinen Höhenflug des Saisonstarts beendet. Vor der Länderspielpause hagelte es gegen Bayer Leverkusen, Mainz 05 und Borussia Mönchengladbach drei Niederlagen am Stück. Klaus Allofs hält es für einen gewöhnlichen Reifeprozess. Er betrachtet die Partie beim SC Freiburg als Schlüsselspiel für die Hanseaten.

„Dieser Partie die oft strapazierte Bezeichnung ‚richtungsweisend‘ zu verpassen, ist gewiss nicht übertrieben“, schreibt der ehemalige Manager der Bremer in einer Kolumne für das Internetportal Deichstube. „Eine Niederlage wäre so etwas wie die vorläufige Rückversetzung ins Mittelfeld.“ Ein Sieg wäre hingegen ein wichtiger Schuss Selbstbewusstsein für den aktuellen Tabellensiebten, so Allofs. Gerade, weil anschließend der FC Bayern zu Besuch kommt. „Mittelmaß oder oben mitmischen“, lautet seiner Ansicht nach deshalb die entscheidende Frage.

Es fehlt das Selbstverständnis

Die jüngste Niederlagenserie erklärt der 61-Jährige mit der mangelnden Erfahrung des Teams. Werder habe in den Vorjahren so oft gegen den Abstieg gespielt, dass die Mannschaft in der Situation vor dem Leverkusen-Spiel gar nicht gewusst habe, wie sie damit umgehen soll. Mit einem Dreier gegen die Werkself wären die Grün-Weißen damals auf Rang zwei gesprungen. „Doch in eben diesen Momenten und Spielen kann das Team noch gar nicht das nötige Selbstverständnis haben, um einfach mal locker zu gewinnen und die Chance auch zu nutzen“, erklärt Allofs. „Das ist eine Eigenschaft, die oft nur Mannschaften haben, die es über Jahre gewohnt sind, oben mitzuspielen.“

Allofs kennt das Rezept

Der Ex-Profi stellt die Frage, ob das Saisonziel von der Rückkehr nach Europa nicht gegebenenfalls zu ambitioniert gewesen ist. Es sei eine „schwierige Lage“, doch Allofs kennt das Rezept aus der Krise: „Harte Arbeit, Prinzipientreue bei Trainer und Sportdirektor sowie ein Sieg beim SC Freiburg!“ Der Europameister von 1980 war zwischen 1999 und 2012 in sportlich verantwortlicher Rolle bei Werder tätig. In seine Zeit fällt dabei auch die letzte Qualifikation für den Europapokal. In der Saison 2010/11 schied Bremen in der Champions-League-Vorrunde aus.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.