Bundesliga

Akpoguma: Schritt zurück für das Traumziel Premier League

on

Kevin Akpoguma hat die TSG Hoffenheim auf Leihbasis in Richtung Hannover 96 verlassen. Dort will sich der 23-Jährige ins Rampenlicht spielen – und einen Schritt in Richtung Traumziel gehen.

Kevin Akpoguma stand in acht Bundesliga- und zwei Champions-League-Partien für die TSG Hoffenheim auf dem Feld, doch nach einem 3:3 bei Hertha BSC war seit dem zwölften Spieltag kein Platz mehr im Kader für den 23-Jährigen. Trainer Julian Nagelsmann machte er dafür bei Bild allerdings nicht verantwortlich: „Er lebt und liebt Fußball. Mich hat er weit gebracht, ich bin keinesfalls sauer auf ihn. Es war keine Flucht aus Hoffenheim, aber ich habe nicht gesehen, dass ich regelmäßig spielen würde.“

Hannover als Zwischenschritt für Akpoguma?

Das Angebot von Hannover 96 kam trotz anderer Offerten zum richtigen Zeitpunkt, Coach Andre Breitenreiter spielte eine zentrale Rolle bei der Entscheidung: „Er hat hier und schon auf Schalke mit jungen Spielern erfolgreich gearbeitet.“ Mit den auf Rang 17 platzierten Niedersachsen will der Abwehrmann den Klassenerhalt schaffen und dabei mit guten Leistungen überzeugen. Sein Traumziel lautet immerhin Premier League: „Ich würde gern irgendwann auf der Insel spielen. Dafür muss man aber ein kompletter Spieler sein, der bin ich noch nicht. Mein Lieblingsklub ist Manchester City. Es war eine große Ehre, in der Champions League gegen sie spielen zu dürfen. Ich habe Verwandte in Manchester, habe als 12-Jähriger ein Trikot von City bekommen.“

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.