Bundesliga

„Aggressiv sein und die Abwehr beschäftigen“: Rohr erklärt, wie Hoffenheim Lyon schlägt

on

Die TSG Hoffenheim steht in der Champions League am heutigen Dienstag unter Zugzwang. Nach einem Punkt aus den ersten beiden Spielen muss gegen Olympique Lyon vor heimischem Publikum beinahe zwingend ein Dreier her. Ligue-1-Experte Gernot Rohr gibt den Kraichgauern gute Chancen.

„Sie müssen aggressiv spielen, das mögen die nicht“, so der über viele Jahre in Frankreich tätige Trainer gegenüber der Bild-Zeitung. „Sie müssen auch versuchen, die Abwehr zu beschäftigen, dann machen die Fehler.“ Der aktuelle Nationaltrainer Nigerias tippt auf einen 2:1-Heimerfolg für die Mannschaft von Julian Nagelsmann. Defensiv sei Lyon weniger stark besetzt. Zudem neige die Mannschaft im Spiel nach vorn zu Überheblichkeit. Allerdings warnt Rohr auch vor den Qualitäten des Teams. „Lyon ist eine spielstarke Mannschaft mit technisch beschlagenen, schnellen Spielern“, so der gebürtige Mannheimer.

„Nicht umsonst ManCity auseinander genommen“

„Die spielen gerne direkt und Doppelpass. Die haben nicht umsonst Manchester City auseinander genommen.“ In einer der größten Überraschungen der bisherigen Gruppenphase hatte Lyon im September beim Team von Pep Guardiola mit 2:1 gewonnen. Allerdings sei das dem Team nicht unbedingt gut bekommen. Beim 0:5 bei Paris Saint-Germain Anfang des Monats „wollten sie so offensiv wie in Manchester spielen, aber Paris-Trainer Thomas Tuchel hat das durchschaut und sie ausgekontert“. Ähnlich könnte also auch Nagelsmann vorgehen. Dessen Mannschaft kam mit einem 3:1-Auswärtssieg beim 1.FC Nürnberg gut aus der Länderspielpause. Rohr selbst hat im übrigen eine schwache Bilanz gegen OL. In fünf Duellen gingen seine Teams viermal als Verlierer vom Feld.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.