1. FC Nürnberg

Abschiede und Verpflichtungen: Viel Arbeit für Palikuca am Deadline Day

on

Der 1.FC Nürnberg hat sich am Freitagabend mit einem vermeidbaren Punktverlust in die Länderspielpause verabschiedet. Nach dem 2:2 gegen den 1.FC Heidenheim dürfte für Robert Palikuca allerdings die womöglich arbeitsintensivste Zeit beim Club erst begonnen haben.

Am Montag schließen die Transferfenster in Deutschland und nahezu allen europäischen Topligen. Bei den Franken stehen einem Bericht der Bild-Zeitung eine ganze Reihe von Deals womöglich vor einem Abschluss am sogenannten Deadline Day. Am weitesten scheint dabei der Verkauf von Angreifer Federico Palacios an Jahn Regensburg. Dabei gehe es noch um die Ablösesumme für den unter Trainer Damir Canadi weitgehend außen vor befindlichen Deutsch-Spanier. Der 24-Jährige kommt in fünf Pflichtspielen auf einen Einsatz von 21 Minuten.

Ab- und Zugänge sollen sich die Waage halten

Selbst mit dieser Bilanz steht er noch vor Kevin Goden und Simon Rhein, die ebenfalls am Montag per Blitztransfer noch vor dem Abschied stehen könnten, wie das Boulevardblatt berichtet. An Rechtsverteidiger Goden soll zuletzt Union Berlin Interesse gezeigt haben. Klar ist dem Bericht zufolge, dass für jeden Ab- auch ein Zugang den Weg zum 1.FC Nürnberg finden soll. Kandidaten seien demzufolge die auch in internationalen Medien gehandelten Adam Gnezda Cerin von NK Domzale (Slowenien) und Bruno von Olympiakos Piräus. Ersterer ist ein 20-jähriges Mittelfeldtalent, der fünf Jahre ältere Brasilianer spielte derweil schon bei Atromitos Athen unter Canadi. Laut griechischen Medien steht eine Leihe im Raum, dabei war der Offensivallrounder erst im Juli vom Linzer ASK zum ehemaligen Serienmeister Griechenlands gewechselt.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.