Wolfsburg-Reservist

Zweitliga-Abstiegskampf: Ginczek soll Fortuna verstärken

Ginczek spielt beim VfL keine Rolle mehr. Foto: Getty Images
Ginczek spielt beim VfL keine Rolle mehr. Foto: Getty Images

Fortuna Düsseldorf hatten manche Experten vor der Saison unter den Anwärtern auf den Aufstieg aus der 2. Bundesliga geführt. Die Entwicklung der vergangenen Monate ist eine gewaltige Enttäuschung. Die Rheinländer müssen eher schauen, nicht in die 3. Liga abzusteigen. Daniel Ginczek könnte Fortuna mit seinen Toren davor bewahren.

Der Stürmer des VfL Wolfsburg steht laut eines Berichts der Bild-Zeitung vor einem Wechsel nach Düsseldorf. Bei den Wölfen läuft der Vertrag des 30-Jährigen im Sommer aus, eine Verlängerung gilt als ausgeschlossen. In der laufenden Saison kam Ginczek auf nur drei Einwechslungen in allen Pflichtspielen, sein letztes Bundesligaspiel absolvierte der frühere U21-Nationalspieler Ende Oktober. Entsprechend gilt dem Boulevardblatt als sicher, dass Wolfsburg ihm keine Steine in den Weg legen würde.

Vertrag bis 2024

In Düsseldorf wartet demnach ein Vertrag über zweieinhalb Spielzeiten auf Ginczek, der somit nicht nur für den Abstiegskampf als Soforthilfe gedacht wäre, sondern langfristig als Sturmführer der Fortuna fungieren soll. Bedarf ist definitiv vorhanden: In bisher 20 Saisonspielen sind dem Team von Christian Preußer nur 23 Treffer gelungen, mit Routinier Rouwen Hennings und Flügelspieler Khaled Narey haben nur zwei Fortunen mehr als zwei Saisontreffer auf dem Konto.

2018 noch 14 Mio. Euro teuer

Ginczek hat seine Qualitäten im Unterhaus vor Jahren unter Beweis gestellt, erzielte für den VfL Bochum, 1.FC Nürnberg und VfB Stuttgart in 79 Spielen 27 Tore. Im Oberhaus erreichte der gebürtige Ruhrgebietler diese gute Quote nicht. In Wolfsburg gelangen ihm etwa seit 2018 nur neun Treffer. Nachdem die Niedersachsen damals noch 14 Millionen Euro Ablöse gezahlt haben sollen, ist Ginczek nun wohl für eine kleine Abstandszahlung zu haben. 

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
28.01.2022