Transfermarkt

Zweites Angebot? United bleibt an de Jong dran

Frenkie de Jong im Zweikampf mit Jamal Musiala (v.r.). Foto: Getty Images.
Frenkie de Jong im Zweikampf mit Jamal Musiala (v.r.). Foto: Getty Images.

Frenkie de Jong hat das Interesse von Manchester United auf sich gezogen. Die Red Devils beraten offenbar über ein zweites Angebot für den Mittelfeldspieler des FC Barcelona.

Unter Erik ten Hag feierte Frenkie de Jong bei Ajax Amsterdam seinen Durchbruch im europäischen Spitzenfußball, woraufhin der 25-jährige Mittelfeldspieler im Sommer 2019 für 86 Millionen Euro zum FC Barcelona wechselte. In Zukunft könnten de Jong und ten Hag wieder zusammenarbeiten, diesmal allerdings bei Manchester United, wo der Erfolgs-Coach von Ajax die Nachfolge von Ralf Rangnick antritt.

United diskutiert über zweites Angebot

 

 

Gemäß dem italienischen Transfer-Insider Fabrizio Romano habe der FC Barcelona allerdings ein erstes Angebot in Höhe von 60 Millionen Euro plus Bonuszahlungen abgelehnt. Die Verantwortlichen von Manchester United sollen daher über eine Erhöhung der Offerte diskutieren. Obwohl Barcelona unter anderem durch den Verkauf von 49,9 Prozent der Anteile an "Barca Licensing & Merchandising" Einnahmen in Höhe von bis zu 600 Millionen Euro winken, könnte sich der finanziell angeschlagene Klub dazu entscheiden, de Jong bei einem passenden Angebot zu verkaufen. 

Florian Bajus  
19.06.2022