Ex-Profi

Zurück bei Werder: Valdez beginnt Trainerlaufbahn in U23

Valdez hat 2021 seine aktive Laufbahn beendet. Foto: Getty Images
Valdez hat 2021 seine aktive Laufbahn beendet. Foto: Getty Images

Nelson Valdez hat seine 203 Bundesligaspiele für Werder Bremen, Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt absolviert. Obwohl die meisten davon auf die Jahre beim BVB entfielen, bringen Fußballfans den Paraguayer wohl am ehesten mit seiner Zeit an der Weser in Verbindung. Dort beginnt nun auch die zweite Karriere des früheren Stürmers.

Ein Jahr nach dem Ende der aktiven Laufbahn steigt der 38-Jährige als Co-Trainer der U23 von Werder in eine Coaching-Karriere ein. Der Klub hat die Verpflichtung für den Stab von Cheftrainer Konrad Fünfstück am Montag offiziell bekanntgegeben. "Ich bin sehr glücklich darüber und möchte mich bei Werder für die Chance, mich als Trainer weiterentwickeln zu können, bedanken", lässt sich Valdez auf der Vereinshomepage zitieren.

"Den Koffer für die Spieler immer weiter füllen"

"Ich will meine Erfahrungen mit einbringen, um so den Koffer für die Spieler immer weiter zu füllen", erklärt der 77-fache Nationalspieler, der neben der Bundesliga unter anderem in Griechenland, Spanien und den USA aktiv war. Valdez spielte in der UEFA Champions League und dem südamerikanischen Pendant, der Copa Libertadores, hat auch an den Weltmeisterschaften in den Jahren 2006 und 2010 teilgenommen. Diese Erfahrung soll nun dem Unterbau von Werder Bremen zugute kommen.

"Schnell gemerkt, dass beide Seiten profitieren könnten"

Anfang Mai hatte Valdez in der U23 hospitiert und hinterließ offenbar einen guten Eindruck. "Wir haben schnell gemerkt, dass beide Seiten von einer Zusammenarbeit profitieren könnten", sagt Björn Schierenbeck, der das Leistungszentrum der Hanseaten leitet. Valdez selbst war von 2001 bis 2003 für die Zweitvertretung von Werder aktiv. "Durch seinen Werdegang bei uns im Leistungszentrum und jahrelange Erfahrungen im internationalen Spitzenfußball kann er den jungen Spielern viel mit auf den Weg geben", ist Schierenbeck überzeugt.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
20.06.2022