Ende einer Ära

Zum Abschied: BVB-Fans würdigen Zorc mit riesigem Wandbild

Michael Zorc wird am Samstag beim BVB verabschiedet. Foto: Getty Images.
Michael Zorc wird am Samstag beim BVB verabschiedet. Foto: Getty Images.

Michael Zorc wird am Samstag zum allerletzten Mail ein Bundesligaspiel von Borussia Dortmund als Sportdirektor verfolgen. Zum Abschied wurde die Vereinsikone auf einer Häuserwand verewigt.

Der 34. Bundesliga-Spieltag steht bei Borussia Dortmund im Zeichen zwei emotionaler Abschiede. Einerseits beendet Marcel Schmelzer, seit 2005 im Verein, seine Profi-Karriere, andererseits endet die Ära von Michael Zorc. Seit 1978 war und ist der gebürtige Dortmunder ein Borusse, angefangen als Nachwuchsspieler, dem der Durchbruch bei den Profis gelang, und der nach dem Ende seiner aktiven Laufbahn im Jahr 1998 in die Rolle des Sportdirektors schlüpfte.

Zorc auf Graffiti-Wand verewigt

 

 

Der BVB ohne Zorc - ein schier unvorstellbarer Gedanke, der nach 44 Jahren Realität wird. Zum Abschied erhält er eine besondere Würdigung. Graffiti-Künstler Adrian Schnabel kreierte ein Gemälde auf einer Häuserwand, unter dem geschrieben steht: "Deine Träume wurden unsere Geschichte. Danke, Michael!"

Verein stimmte Graffiti zu

Gegenüber den Ruhr Nachrichten erklärte Schnabel, er habe im März begonnen, darüber nachzudenken, "was man für Michael Zorc, den vielleicht größten Borussen aller Zeiten, machen könnte. [...] Mit dem Motiv bin ich dann an den BVB herangetreten." Der Klub habe einige Veränderungen vorgenommen, der Idee schlussendlich aber zugestimmt - und pünktlich zu Zorcs Verabschiedung wurde das Kunstwerk enthüllt. 

Florian Bajus  
13.05.2022