Vorlagengeber mit Problemen

Zuletzt außer Form: Toppmöller sucht Gespräch mit Chaibi

Fares Chaibi erlebt derzeit eine schwächere Phase. Foto: Helge Prang/Getty Images.
Fares Chaibi erlebt derzeit eine schwächere Phase. Foto: Helge Prang/Getty Images.

Fares Chaibi hat seine Qualitäten als Vorlagengeber mehrfach unter Beweis gestellt, aktuell durchlebt der Offensivspieler von Eintracht Frankfurt jedoch eine Durststrecke. Dino Toppmöller will seinen Schützling auffangen.

Bei der 1:3-Niederlage gegen Borussia Dortmund feierte Fares Chaibi sein 30. Pflichtspiel im Trikot von Eintracht Frankfurt. Der achtfache algerische Nationalspieler ist ein Dauerläufer, der zuletzt allerdings ins Stocken geraten ist. In der Hinrunde lieferte Chaibi acht Torvorlagen, seit dem Jahreswechsel sind drei Assists hinzugekommen.

Toppmöller will Chaibi "mental abholen"

Seit über einem Monat wartet Chaibi auf eine direkte Torbeteiligung. Der 21-Jährige hängt in der Luft, weshalb sich Dino Toppmöller in der Vorbereitung auf das Heimspiel gegen Union Berlin (15.30 Uhr) auch um seinen Schützling kümmert. In einem Vier-Augen-Gespräch wolle er Chaibi "mental abholen", kündigte Toppmöller gemäß der Bild-Zeitung an. "Spieler brauchen auch immer mal die Wärme vom Trainer. Vielleicht tut Fares das Gespräch gut, um ihm seine Wichtigkeit aufzuzeigen."

Stößt Chaibi den Bock um?

In den vergangenen vier Bundesligaspielen kam Chaibi nur ein einziges Mal über 90 Minuten zum Einsatz, indes verbuchte er zweimal weniger als 30 Minuten Spielpraxis. Die Konkurrenz hat die Nase vorn, abgeschrieben ist der zehn Millionen Euro teure Sommerneuzugang des FC Toulouse aber keineswegs. Die Hoffnung lautet, dass sich das Blatt schnellstmöglich wendet.

Profile picture for user Florian Bajus
Florian Bajus  
30.03.2024