Gab auch Bayern-Gerüchte

Zukunft von de Ligt: Juve soll Entscheidung getroffen haben

De Ligt wechselte 2020 von Ajax nach Turin. Foto: Aitor Alcalde/Getty Images
De Ligt wechselte 2020 von Ajax nach Turin. Foto: Aitor Alcalde/Getty Images

Bei Juventus Turin wird immer wieder über einen Abgang von Matthijs De Ligt spekuliert. Der Innenverteidiger scheint in den Planungen der 'Alten Dame' aber weiterhin eine feste Rolle zu spielen.

Mit Matthijs De Ligt würde Juventus Turin wohl gerne in die Zukunft gehen - obwohl der italienische Rekordmeister im Sommer durchaus einen Umbruch vollziehen könnte. Gemäß Tuttojuve sind die Turiner grundsätzlich nicht gewillt, den niederländischen Nationalspieler nach der Saison ziehen zu lassen. Außer ein Interessent wäre bereit, die Ausstiegsklausel zu ziehen. Diese soll allerdings bei stolzen 150 Millionen Euro liegen.

Gerüchte um de Ligt und den FC Bayern

De Ligt wurde in der jüngeren Vergangenheit immer wieder mit Top-Klubs wie dem FC Barcelona oder dem FC Chelsea in Verbindung gebracht. Auch um den FC Bayern gab es Gerüchte, zumal die Münchner auf der Suche nach einem neuen Innenverteidiger sein könnten. Doch hieß es im Zuge der Spekulationen um einen Wechsel an die Isar recht schnell, dass der deutsche Rekordmeister de Ligt als zu teuer erachte.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
16.04.2022