Neuzugang mit Ambitionen

Zuber: "Wir haben viel vor"

Steven Zuber wechselte von der TSG Hoffenheim zur Eintracht.
Steven Zuber wechselte von der TSG Hoffenheim zur Eintracht. Foto: Getty Images

Aktuell ruht der Transfermarkt, Eintracht Frankfurt hatte mit Ragnar Ache und Steven Zuber frühzeitig schon zwei Neuzugänge präsentiert. Der Schweizer zeigte sich ambitioniert und will seinen Worten bald schon Taten folgen lassen.

Die Vorbereitung auf die kommende Saison wird eine andere bei Eintracht Frankfurt. Nachdem in den vergangenen Jahren ein Trainingslager in den USA anstand, bleiben die Hessen diesmal daheim. Unabhängig vom Standort soll "der Grundstein" für eine erfolgreich verlaufende Spielzeit gelegt werden.

Zuber fühlt sich gut integriert bei der Eintracht

Steven Zuber wechselte von der TSG Hoffenheim zu Eintracht Frankfurt und will vom Rotations- zum Stammspieler aufsteigen. Der seit Montag 29 Jahre alte Profi fühlt sich bereits bestens integriert: "Die Mannschaft hat mich gut aufgenommen und der Staff ist cool."

"Wir haben in diesem Jahr viel vor"

Der Schweizer bringt die Erfahrung von 109 Bundesligapartien, in denen er an 25 Treffern beteiligt war, mit. Im Kraichgau war die Allzweckwaffe da, wenn sie gebraucht wurde. Zum Durchbruch auf ganz großer Bühne hatte es aber nicht gereicht. Gelingt Zuber dieser Step nun in Frankfurt, wo vor allem seine Flexibilität geschätzt wird? Er jedenfalls zeigt sich ambitioniert: "Wir haben in diesem Jahr viel vor." Als Ziel gilt wieder das Erreichen der Top 10, doch das internationale Geschäft werden sie bei der Eintracht nach zwei erfolgreichen Europa League-Jahren nicht aus den Augen verlieren.

Profile picture for user Christopher Michel
Christopher Michel  
18.08.2020