Ex-Bundesliga-Stürmer

Zu viel nackte Haut: Verband ermittelt gegen Bobadilla

Ex-Bundesliga-Stürmer Bobadilla zeigte beim Jubel nahezu sein bestes Stück.
Ex-Bundesliga-Stürmer Bobadilla zeigte beim Jubel nahezu sein bestes Stück. Screenshot: TigoSportsPY

Raul Bobadilla, als Stürmer noch aus seiner Zeit beim FC Augsburg und Borussia Mönchengladbach bekannt, sorgt in Paraguay für Aufregung. Da der 33-Jährige beim Torjubel sein bestes Stück präsentierte, erwartet ihn nun eine Strafe.

Seinen Treffer für Guarani in der paraguayischen Liga gegen Libertad kurz vor Schluss zum 3:1 feierte Raul Bobadilla derart ausgelassen, dass er kurzzeitig sogar komplett blankgezogen hat. Nach seinem Treffer zog der Torjäger erst das Trikot, dann das GPS-Leibchen und schließlich auch die Hose runter.

"Hoffe, meine Frau hat es nicht gesehen"

Zwar zog Bobadilla die Hose wohl nicht komplett aus, doch sein bestes Stück soll dennoch im TV zusehen gewesen sein. Und was sagte der früherer Angreifer des FC Augsburg und von Borussia Mönchengladbach zu seiner Aktion? "Ich bereue es. Ich hoffe, meine Frau hat es nicht gesehen und sie bleibt ruhig, denn es gehört sowieso alles ihr", wurde er von Goal zitiert.

Wohl vier Spiele Sperre für Bobadilla

Der Verband teilte demnach mit: "Wir haben ein offizielles Verfahren eingeleitet, da wir keine schriftlichen Beschwerden oder ähnliches vom Schiedsrichter erhalten haben." Offenbar drohen dem Ex-Bundesliga-Profi nun bis zu vier Spiele Sperre.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
31.12.2020