Bielefeld lehnte Lahm 2002 ab

Zu klein für Arminia! Trotz Brinkmann-Lob votierte Trainer Möhlmann gegen Lahm-Leihe

Philipp Lahm war Arminia Bielefeld zu klein.
Philipp Lahm war Arminia Bielefeld zu klein. Foto: Getty Images

Wie wäre die Karriere von Philipp Lahm wohl verlaufen, wenn sie nicht beim VfB Stuttgart an Fahrt aufgenommen hätte? Der FC Bayern München hätte den Weltmeister ein Jahr vorher beinahe zu Arminia Bielefeld verliehen.

Im Sommer 2002 machte Philipp Lahm nach Bild-Informationen ein Probetraining bei Arminia Bielefeld. Der Außenverteidiger des FC Bayern München II wäre bereit gewesen für eine Leihgeschäft auf die Alm, der frühere Coach Hermann Gerland hatte den damals 18-Jährigen dorthin vermittelt. Er hätte beim Aufstieg Spielpraxis sammeln können.

Lahm war Möhlmann zu klein

Doch Trainer Benno Möhlmann sagte nein, ihm war Lahm mit 1,70 Metern zu klein. Dabei hatte er einen prominenten Fürsprecher: Ansgar Brinkmann! Der weiße Brasilianer lobte: "Benno, der hat die ganze Woche keinen Zweikampf verloren. Ich bin an dem Kleinen nicht vorbeigekommen. Das habe ich noch nie erlebt!“ Doch Bielefeld holte ihn nicht, stattdessen startete Lahm ab 2003 beim VfB Stuttgart durch.

Christopher Michel  
05.08.2020