1:3 gegen Union Berlin

"Zu einfach" - Plattenhardt klagt über Hertha-Defensive

Hertha BSC hat das Stadt-Derby gegen Union Berlin verloren. Foto: Getty Images.
Hertha BSC hat das Stadt-Derby gegen Union Berlin verloren. Foto: Getty Images.

Hertha BSC hat das Stadt-Derby gegen Union Berlin mit 1:3 verloren. Marvin Plattenhardt sah zunächst ein gutes Spiel der Alten Dame, die dann allerdings zu einfache Gegentore kassiert habe.

Zum Auftakt der neuen Bundesliga-Saison hat Hertha BSC das vierte Stadt-Derby in Folge gegen Union Berlin verloren. Jordan Siebatcheu (31.), Sheraldo Becker (51.) und Robin Knoche (54.) stellten die Weichen auf Sieg für die Köpenicker, die lediglich ein Gegentor durch Dodi Lukebakio (85.) erzielten. 

Plattenhardt: "Genau die Probleme müssen wir abstellen"

Union drückte der Partie vom Anstoß weg den Stempel auf, dennoch hatte Hertha zu Spielbeginn auch einige positive Momente. Entsprechend ärgerte sich Marvin Plattenhardt bei Sky, daraus nicht mehr gemacht zu haben: "Wir sind gut ins Spiel gekommen und hatten einige Chancen, haben aber leider das Tor nicht gemacht." Noch fataler sei das Abwehrverhalten bei den Gegentreffern gewesen: "Du bekommst dann zu einfach die Gegentore. Genau die Probleme müssen wir nächste Woche abstellen." Für Cheftrainer Sandro Schwarz steht viel Arbeit auf dem Programm, um die Alte Dame zu stabilisieren.

Florian Bajus  
06.08.2022