BVB-Juwel

Zorc: "Werden Moukoko über die B-Liste für die Champions League anmelden"

Youssoufa Moukoko trainiert bereits fleißig bei den Profis mit.
Youssoufa Moukoko trainiert bereits fleißig bei den Profis mit. Foto: Getty Images

Youssoufa Moukoko steht vor seinen letzten Wochen als Stürmer der U-19 von Borussia Dortmund. Dann ist der hochtalentierte Angreifer 16 Jahre alt - und darf gegen die ganz großen Gegner ran. Feiert er schon bald sein Debüt in der Champions League?

Noch fehlte Youssoufa Moukoko auf dem Meldebogen von Borussia Dortmund für die nächste Woche startende Champions League. Kommt er dennoch am 24. November im Gruppenspiel gegen den FC Brügge zu seinem Debüt? Die Regularien der UEFA erlauben eine Nachnominierung über die sogenannte B-Liste, Moukoko erfüllt dann die beiden Bedingungen (16 Jahre jung, zudem ist er seit 2016 beim BVB).

Moukoko auf Rekordjagd

Sportdirektor Michael Zorc bestätigte bei Bild: "Ja es stimmt. Wir werden Youssoufa über die B-Liste für die Champions League anmelden." Sollte Moukoko tatsächlich gegen Brügge mitwirken, wäre er mit 16 Jahren und vier Tagen dann der Rekordspieler der Königsklasse. Celestine Babyaro stellte 1994 für den RSC Anderlecht mit 16 Jahren und 87 Tagen die bisherige Bestmarke auf.

Florian Bolker  
12.10.2020