Einsatz gegen Hertha?

Zorc über Moukoko-Hype: "Etwas den Fuß vom Gaspedal nehmen"

Moukoko trainiert bereits mit den Profis des BVB.
Moukoko trainiert bereits mit den Profis des BVB. Foto: Imago Images

Youssoufa Moukoko feiert seinen 16. Geburtstag und ist damit in der Bundesliga spielberechtigt. Ob der Angreifer am Samstag gegen Hertha BSC (20.30 Uhr) zum Einsatz kommt, ist noch offen. BVB-Cheftrainer Lucien Favre und Sportdirektor Michael Zorc beziehen dazu Stellung.

Nach den furiosen Auftritten von Youssoufa Moukoko in den Jugendabteilungen von Borussia Dortmund warten viele sehnsüchtig auf das mögliche Debüt des Torjägers, der sofern dies schon gegen Hertha passiert, zum jüngsten Bundesliga-Spieler aller Zeiten avancieren würde. "Es ist noch nicht entschieden, ob er mit nach Berlin kommt", machte jedoch Cheftrainer Lucien Favre im Vorfeld des Auswärtsspiels am achten Spieltag auf der Pressekonferenz deutlich. "Er hat ein fantastisches Potenzial", lobte der Schweizer, der außerdem betonte: "Es macht Spaß mit ihm zu trainieren."

"Youssoufa ist ein wichtiger Teil von Borussia Dortmund"

Und auch Sportdirektor Michael Zorc mahnte zur Geduld und befand: "Youssoufa ist ein wichtiger Teil von Borussia Dortmund. Wir sollten allerdings alle etwas den Fuß vom Gaspedal nehmen, sodass sich alles entwickeln kann." Ein Einsatz am Samstagabend steht damit offenbar noch in den Sternen.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
20.11.2020