International hui, Bundesliga pfui

Zorc: Mangelnde BVB-Konstanz "lässt dich auch ratlos zurück"

Der BVB zeigt eine große Breite an Leistungen. Foto: Imago
Der BVB zeigt eine große Breite an Leistungen. Foto: Imago

Borussia Dortmund hat in den vergangenen Tagen einmal mehr zwei Gesichter gezeigt. Gegen Eintracht Frankfurt die bisweilen hässliche Bundesliga-Fratze, bei Manchester City die gute Pokal-Miene. Die erstaunliche Spannbreite der eigenen Leistungen begleitet die Verantwortlichen um Michael Zorc über die gesamte Saison.

"Man muss ehrlich sagen, zumindest bei mir ist es so, dass wir uns diese Frage oft gestellt haben. Warum haben wir nicht diese Konstanz, insbesondere in der Bundesliga? Das lässt dich zum Teil auch ratlos zurück, weil es wirklich nicht zu verstehen ist", so der Sportdirektor am Donnerstag in der Spieltagspressekonferenz vor der Partie beim VfB Stuttgart. Als einen Erklärungsansatz führt der Ex-Profi die unterschiedlichen Ausgangslagen bei Spielen in der Liga und gegen internationale Top-Gegner an.

"Richtige Balance gelingt uns nicht häufig genug"

Während der BVB in der Königsklasse kompakter auftreten könne, habe er in der Bundesliga zumeist einen eklatanten Überschuss in Sachen Ballbesitz. Die Gegner können sich dann vor dem eigenen Strafraum einnisten und dem BVB mit Nadelstichen zusetzen. "Da die richtige Balance zu finden, gelingt uns nicht häufig genug", räumt Zorc ein. "Und das ist das, was wir einfordern und sehen müssen." Darin pflichtet der Sportdirektor auch Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke bei, der zuletzt einmal mehr die Körpersprache der Dortmund-Mannschaft in den Fokus rückte.

"Darf nicht das Gefühl haben, da fehlt an der Spannung"

"In erster Linie geht es darum, dass man nicht das Gefühl haben darf, da fehlt etwas an Spannung, an der richtigen Haltung, Das müssen wir so oder so sehen. Ob dann das Ergebnis immer so ist, wie wir möchten, werden wir dann sehen." Nach einer ordentlichen Leistung sind auch Misserfolge zu verzeihen, so etwa unter der Woche beim 1:2 in der Champions League bei ManCity. In der Bundesliga aber hat der BVB zu oft die Quittung für enttäuschende Auftritte bekommen.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
08.04.2021

Feed