Eklige Borussia?

Zorc: "Ich erwarte von unseren Spielern, dass sie sich mit jeder Faser mit dem Gegner anlegen"

Borussia Dortmund lieferte sich gegen Eintracht Frankfurt ein hitziges Duell. Foto: Getty Images.
Borussia Dortmund lieferte sich gegen Eintracht Frankfurt ein hitziges Duell. Foto: Getty Images.

Borussia Dortmund hat sich den Sieg bei Eintracht Frankfurt am Samstagabend erkämpft. Sportdirektor Michael Zorc freute sich über die Aggressivität in der Schlussphase der Partie und war in der Kabine von Erling Haaland angetan.

Dank einer hohen Intensität und einer Energieleistung hat Borussia Dortmund in der Schlussviertelstunde des Auswärtsspiels gegen Eintracht Frankfurt einen 0:2-Rückstand gedreht und auf dem Heimweg einen 3:2-Sieg gefeiert. Aufgrund des Spielverlaufs entwickelte sich in den Schlussminuten eine hitzige Schlacht, in der beide Mannschaften aggressiv zu Werke gingen. Doch Michael Zorc freute sich sehr darüber, dass sich die Borussia gegen die SGE wehrte.

Zorc freut die Aggressivität

"Ich finde es top, wenn wir diese Aggressivität ausstrahlen", sagte der Sportdirektor gemäß den Ruhr Nachrichten. "Ich erwarte von unseren Spielern, dass sie sich mit jeder Faser mit dem Gegner anlegen, solange das im Rahmen des Erlaubten bleibt", betonte Zorc, der später in der Kabine einen zufriedenen Erling Haaland erlebte - obwohl der Stürmer kein Tor erzielte: "Das sagt bei ihm alles. Er hat Tore mit vorbereitet und an der Eckfahne alles gegeben, um den Sieg zu sichern." Solche Auftritte werden auch in den kommenden Wochen erwartet, um das Maximum aus dieser Saison herauszuholen.

Florian Bajus  
10.01.2022