Verlängerte bei Milan

Ibrahimovic: "Habe mich PSG als Sportdirektor angeboten"

Ibrahimovic steht seit Januar 2020 wieder beim AC Mailand unter Vertrag.
Ibrahimovic steht seit Januar 2020 wieder beim AC Mailand unter Vertrag. Foto: Marco Luzzani/Getty Images

Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic vom AC Mailand bot seine Dienste eigenen Angaben nach im zurückliegenden Sommer bei seinem Ex-Klub Paris Saint-Germain an. Der mittlerweile 40-Jährige wollte als Sportdirektor bei den Franzosen einsteigen.

Zum Ende der vergangenen Saison war noch offen, ob Zlatan Ibrahimovic seinen auslaufenden Vertrag beim AC Mailand nochmal verlängern würde. Letztlich tat der Schwede dies und weitete sein Arbeitspapier bei den Mailändern um weitere zwölf Monate bis Sommer 2022 aus. Zuvor aber klopfte der Torjäger auch die Option ab, zu seinem Ex-Klub Paris Saint-Germain zurückzukehren. Von 2012 bis 2016 erzielte er in 180 Pflichtspielen 156 Tore für die Franzosen.

PSG-Boss Al-Khelaifi lachte nach Ibrahimovic-Angebot

"Sommer 2021. Ich habe mich PSG als Sportdirektor angeboten. Ich rief Nasser (Al-Khelaifi, PSG-Präsident; Anm. d. Red.) an und schlug vor: 'Wenn ich meinen Vertrag mit Milan nicht verlängere, komme ich zu PSG und sorge im Team für Ordnung.' Er lachte, aber er sagte nicht nein", zitiert der italienische Journalist Fabrizio Romano einen Auszug aus dem Ibrahimovic-Buch Adrenalina, das kürzlich erschien. Bereits im August berichtete die französische Zeitung Le Parisien, dass sich Ibrahimovic mit einer Rückkehr in den Prinzenpark beschäftigte. Damals war aber noch unklar, dass er dies in möglicher Funktion als Sportdirektor tat (fussball.news berichtete).

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
02.12.2021