Galtier macht's wohl

Zidane kommt nicht! PSG-Boss bestätigt: "Für andere Option entschieden"

Zidane wird nicht bei PSG übernehmen. Foto: CLEMENT MAHOUDEAU/AFP via Getty Images
Zidane wird nicht bei PSG übernehmen. Foto: CLEMENT MAHOUDEAU/AFP via Getty Images

Paris Saint-Germain wird sich von Mauricio Pochettino trennen. Eine Verkündung ist nur noch eine Frage der Zeit, kündigte PSG-Präsident Nasser Al-Khelaifi nun indirekt an. Klar ist bereits: Zinedine Zidane wird nicht übernehmen.

Seit Wochen halten sich rund um Paris Saint-Germain Meldungen, dass Mauricio Pochettino vorzeitig entlassen wird beziehungsweise es hinter den Kulissen bereits geklärt ist, dass der Argentinier kommende Saison nicht mehr PSG-Coach sein wird. Wunschkandidat auf die Nachfolge Pochettinos soll dem Vernehmen nach Zinedine Zidane gewesen sein. 'Zizou', zuletzt bis Sommer 2021 Trainer von Real Madrid, sagte PSG französischen Medienberichten zufolge aber ab, denn er spekuliere mit dem Job als Nationaltrainer Frankreichs.

Statt Zidane: Galtier tritt wohl Pochettino-Nachfolge an

"Wir haben uns für eine andere Option als neuer Trainer entschieden", bestätigte Nasser Al-Khelaifi dazu passend nun laut Fabrizio Romano gegenüber der Zeitung Le Parisien. PSG habe mit dem neuen Coach "die beste Option für unsere taktische Idee" gefunden, setzte der Boss des französischen Hauptstadtklubs fort. Einen Namen nannte er nicht, doch es dürfte sich wohl um Christophe Galtier vom OGC Nizza handeln.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
21.06.2022