Champions League

Zidane begründet Bales Nicht-Nominierung: "Er wollte nicht spielen"

Gareth Bale spielt seit 2013 bei Real Madrid.
Gareth Bale spielt seit 2013 bei Real Madrid. Foto: Getty Images

Die Nicht-Nominierung von Gareth Bale sorgte für Fragezeichen bei Beobachtern. Warum hatte ihn Real Madrids Trainer Zinedine Zidane nicht für das Champions League-Achtelfinale bei Manchester City mitgenommen?

Das Verhältnis von Gareth Bale und Zinedine Zidane gilt als zerrüttet. Der Trainer von Real Madrid und der Offensivmann finden nicht mehr zueinander. Die Worte des Franzose vor dem Champions League-Achtelfinale gegen Manchester City ließ tief blicken: "Es war ein persönliches Gespräch. Er wollte nicht spielen. Der Rest bleibt zwischen uns."

Bale provozierte nach dem Re-Start

Bale hatte schon nach dem Re-Start mit seinem lässigen Auftreten auf der Tribüne die Blicke auf sich gezogen. Im vergangenen Sommer ließen die Königlichen noch einen China-Wechsel platzen. Zwölf Monate später zeigen sich die Madrilenen nun offen, bei einem entsprechenden Angebot würde der Klub den Angreifer wohl ziehen lassen.

Profile picture for user Christopher Michel
Christopher Michel  
07.08.2020