FC Barcelona

Xavi: "Wir waren besser als Bayern"

Xavi kassierte die erste Pflichtspielniederlage der Saison. Foto: Getty Images
Xavi kassierte die erste Pflichtspielniederlage der Saison. Foto: Getty Images

Der FC Bayern bleibt nach Dienstagabend ein Angstgegner des FC Barcelona. Am 2. Spieltag der Champions-League-Gruppenphase holten sich die Katalanen in München eine 0:2-Niederlage ab, die gemessen an den vielen Chancen der Gäste wohl vermeidbar war. Xavi Hernandez ärgert sich, dass sein Team nicht die Belohnung für einen guten Auftritt einfuhr.

"Wenn du in der Champions League deine Chance nicht nutzt, gegen so einen Gegner, musst du am Ende bezahlen. Wir waren heute besser als Bayern. Wir hatten sechs oder sieben klare Gelegenheiten, aber die Bayern sind vor dem Tor nicht so gnädig gewesen", zitiert die Zeitung Sport den Chefcoach von Barca. Unter anderem Rückkehrer Robert Lewandowski hatte die Führung beim Stand von 0:0 mehrfach auf dem Fuß, zudem wurde den Katalanen ein möglicher Strafstoß nach Kontakt zwischen Alphonso Davies und Ousmane Dembele nicht zugesprochen.

"Bekannt, dass ich mich nicht über Schiedsrichter äußere"

"Ich habe es nicht in der Wiederholung gesehen, aber jeder sagt, es war einer. Aber es ist bekannt, dass ich mich nicht über die Schiedsrichter äußere", so Xavi. Stattdessen lobt er sein Team für eine gute Vorstellung, fordert aber auch klar mehr Kaltschnäuzigkeit auf höchstem Niveau ein. Das gilt in der Offensive angesichts der vergebenen Chancen und in der Abwehrarbeit vor dem Hintergrund der beiden Gegentore. Barca ließ erst Lucas Hernandez bei einer Ecke sträflich frei (50.), war dann unsortiert und ließ Jamal Musiala und Leroy Sane gewähren (54.).

"War ein Tag, um den FC Bayern zu schlagen"

"Das Ergebnis spiegelt das Spiel nicht wieder. Du dominierst, hast mehr Chancen, aber am Ende bist du derjenige, der bestraft wird", ärgert sich Xavi. Deshalb sei es auch nicht möglich, ausschließlich die positiven Aspekte der Leistung zu beachten, obwohl der FC Barcelona gegen einen absoluten Top-Gegner mehr als auf Augenhöhe war. "Ich bin genervt, weil heute ein Tag war, um den FC Bayern zu schlagen", bringt es der Übungsleiter gegenüber Klubmedien auf den Punkt. Für Barca war es im siebten Pflichtspiel der Saison die erste Niederlage.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
14.09.2022