Barca-Remis

Xavi: "Mangel an Respekt, wenn man die Eintracht unterschätzt"

Xavi hatte beim Auswärtsspiel in Frankfurt viel zu coachen. Foto: Getty Images

Der FC Barcelona enttäuschte beim 1:1 in Frankfurt in der Europa League. Mangelnde Einstellung warf Barca-Coach Xavi seinem Team aber nicht vor. Vielmehr lobte er Eintracht Frankfurt für ihre Performance. 

Aus dem Deutsche Bank Park in Frankfurt berichtet fussball.news-Reporter Benjamin Heinrich

Hat der FC Barcelona Eintracht Frankfurt unterschätzt? Beim 1:1 im Hinspiel des Europa League-Viertelfinals hatten die Hessen die Katalanen am Rande einer Niederlage. Doch Trainer Xavi hatte schon im Vorfeld der Partie die Stärke der Frankfurter hervorgehoben. "Wir haben immer eine gute Einstellung", entgegnete der Spanier nach dem Spiel und ergänzte: "Das ist kein Thema der Einstellung. Die haben wir immer! Wir geben einhundert Prozent. Es war einfach das Fußballspiel. Die Eintracht hat sehr gut gespielt und uns das Leben schwer gemacht." 

"Zuhause wird es eine andere Geschichte"

Von einem unterschätzten Gegner wollte Xavi in keinem Fall etwas wissen: "Das ist eine große Mannschaft. Alle machen dort Druck. Das ist ein Mangel an Respekt, wenn man die Einfach unterschätzt. Sie machen die Dinge sehr gut." Dennoch forderte der 42-Jährige auch: "Wir müssen selbstkritisch sein. Wir haben kein gutes Spiel gemacht, aber ein gutes Ergebnis erzielt und können damit zufrieden sein. Es gab positive Ansätze. Aber das ist Europa League. Man weiß, wie das Niveau ist und das es schwierig ist ein Spiel zu gewinnen." Gleichzeitig betonte er aber auch: "Zuhause wird es eine andere Geschichte sein. Dort wollen wir die Chancen schaffen, die wir heute nicht geschafft haben." 

Benjamin Heinrich  
08.04.2022