Barca-Coach spricht

Lewy & Co.? Xavi gibt sich bei Transfers noch zurückhaltend

Xavi ist seit November 2021 Coach des FC Barcelona. Foto: DANIEL ROLAND/AFP via Getty Images
Xavi ist seit November 2021 Coach des FC Barcelona. Foto: DANIEL ROLAND/AFP via Getty Images

Der FC Barcelona will in der kommenden Saison endlich wieder um Titel spielen. Möglich wird dies wohl aber nur sein, wenn Barca im Sommer in neue Spieler investiert. Allen voran FC Bayerns Robert Lewandowski gilt als Wunschspieler. Ob Trainer Xavi Hernandez ihn und weitere Stars bekommt?

Noch gibt sich Xavi Hernandez bei der Frage nach Transfer zurückhaltend. Der Übungsleiter des FC Barcelona weiß immerhin Bescheid, dass sein Klub nicht mit Geldscheinen um sich werfen kann. "Es hängt von der wirtschaftlichen Situation ab", sagte der Coach der Blaugrana am Sonntag nach dem 0:0 beim FC Getafe auf die Frage, ob es kommende Saison wieder möglich sein wird, um Titel zu spielen.

Transfers? Xavi übt leichten Druck aus: "Es gibt nicht viel Zeit"

Xavi erklärte: "Wenn sie besser ist als jetzt, dann bin ich optimistisch. Wir werden abwarten, müssen aber auch jetzt schon planen, da es nicht viel Zeit gibt. Es sind zweieinhalb Monate bis zum Liga-Auftakt." Der 42-Jährige lässt damit durchklingen, dass er sich angesichts Neuverpflichtungen à la Robert Lewandowski, der den FC Bayern verlassen will, noch nicht allzu sicher ist. Daneben sucht der FC Barcelona dem Vernehmen nach vor allem im Defensivverbund Verstärkung.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
16.05.2022